Wir sind mit dieser Besprechung zur CD zwar ein bisschen spät dran, ich denke aber mal eine späte Besprechung dieser Veröffentlichung ist besser als gar keine. VNV Nation um Ronan Harris und Mark Jackson veröffentlichten nun also mit "Empires" den von vielen lange erwarteten Nachfolger des Erfolgsalbums "Praise the Fallen" oder kurz PTF. Zum Vorgängeralbum hat sich meiner Meinung nach nicht sehr viel geändert, was in diesem Fall aber keinesfalls negativ verstanden werden sollte. Im Gegenteil, auch die rohen und geradezu grob klingenden Songs auf Empires lassen einiges an Potential erkennen. Sollte da noch die Möglichkeit bestehen dass vielleicht irgendwann einmal der eine oder ander "Remixer" sich einen Track vornimmt dann kann man da sicher noch ein paar mehr Umdrehungen raus holen.

Auf Empires befinden sich tanzbare Electro-Kracher wie 'Rubicon' oder 'Standing' sowie etwas ruhigere, melodischere Songs wie beispielsweise der Song 'Distant'. Wem tanzbare, melodische Electro-Stücke gefallen der wird auch mit diesem Album sehr zufrieden sein. An alle VNV Nation Fans wird hiermit natürlich sowieso eine dicke Kaufempfehlung ausgesprochen. Alle anderen sollten sich bei passender Gelegenheit einmal die Mühe machen in den ein oder anderen Track hineinzuhören.