Nun dauert es nicht mehr lang und die griechische Düstersoundschmiede erhebt sich erneut aus ihrer finsteren Gruft, um der Welt da draußen das Fürchten zu lehren…

Ihr nunmehr viertes Meisterwerk in der Biographie der Saddolls, das die Truppe auf den Titel „Blood Of A Kind“ getauft hat, steht bereits in den Startlöchern. Um die Wartezeit ein wenig zu verkürzen, kredenzen die Musiker ihrer hungrigen Fangemeinde vorab eine leckere EP, die es wahrlich in sich hat, bekommt man doch durch die ultimative Gothic Hymne „Cold Blood Inside“ einen ersten Vorgeschmack auf den bald erscheinenden Longplayer. Schönste, atmosphärische Melodik verbindet sich mit metallisch-brachialer Härte, melancholische Klangkaskaden verschmelzen mit treibenden Rocksounds.

Eine stilistisch facettenreiche Melange in Perfektion, die die Gothic Rock Combo hier zum Besten gibt. Komplettiert durch die sonore, dunkle Stimme von Sangesmeister George Downloved, der seinen Gesang punktgenau und akzentuiert einsetzt, mit den Emotionen spielt - mal druckvoll und fordernd, dann wieder verführerisch und lockend - erreicht das Meisterstück noch einmal mehr an Tiefe und schwarzromantischem Flair. Vollendet durch den „Sean Of The Dead“-Remix sowie die bittersüße Nummer „Bloodred“ lässt sich wunderbar erahnen, was uns auf dem kommenden Album der Griechen erwartet und prickelnde Vorfreude macht sich genüsslich breit…