Es ist die Zeit des nahenden Sonnenuntergangs - nur noch schummeriges, nebulöses Zwielicht ist schwach erkennbar, lässt alles um uns herum unheimlich, mysteriös und bedrohlich wirken. Bald schon wird die Nacht die Welt da draußen unter ihrem dunklen Schleier begraben. Dann schlägt ihre Stunde - Vorhang auf für die SadDoLLs…

Die griechischen Düsterrocker sind Kinder der Nacht; ambitionierte Musiker, die ihre pulsierende Leidenschaft für finster-virtuose Klangkunst mit allen Sinnen exzessiv ausleben. Dabei zelebrieren sie ihre morbiden Düsterattitüden mit derart lässiger Nonchalance, Esprit und bittersüßer Melodik, dass das melancholische Herz nicht anders kann als zu tanzen. Unumstritten: Die SadDoLLs verstehen es, einen filigranen Balanceakt zu kreieren, der sich zwischen druckvollen, nach vorne preschenden und heftigen Passagen bewegt, dann aber ebenso von einer immensen Emotionalität, Tiefe und schwarzromantischen Verführung lebt. Jene Macht der Gegensätze zeichnet die talentierte Soundschmiede aus Athen seit jeher aus, die mit ihrem nunmehr vierten Werk namens „Blood Of A Kind“ in absoluter Bestform zurückkehrt und feinsten Gothic Rock präsentiert, der weder angestaubt noch altbacken klingt, sondern frisch und innovativ aus den Boxen ertönt!

Die Gothic Rock Combo um Sänger George Downloved zaubert neun starke Nummern aus dem schwarzen Zylinder, die von der ersten Sekunde an zünden, unwiderruflich in den Bann ziehen und im Ohr bleiben. Suchtfaktor? Garantiert! Düster-epische Gothic Hymnen á la „Dunkelstein“, „Creep Into You“, „Zombie Love“, „Kiss You In Hell“, „Pale White Dracula“ oder „Sex In Church“ geben klar die Richtung vor, wenn schönste Melodik, dramatisch-anrüchiger Pathos, atmosphärische Mystik und brachiale Riffgewitter sich in anmutigster Symbiose vereinen. Ein Hauch von Schwermut und Nostalgie entsteht! - Erinnerungen an legendäre Ikonen wie Type O Negative, Moonspell, HIM, Pardise Lost oder Sisters Of Mercy zu ihren besten Zeiten werden wach…

Und dennoch machen die SadDoLLS ihr ganz eigenes Ding und haben einen sehr individuellen, charakteristischen Sound, was nicht zuletzt an der charismatischen, sonoren Stimme des Mannes am Mikro, Mister George Downloved, liegt, der die selbstbewussten Düsterstücke gesanglich auf ein neues Level katapultiert. Seid ihr bereit für die ultimative Verführung mit Biss?