"Carpenter Brut" ist musikalisch stark beeinflusst von Synthesizer-überladenen 80er TV Shows und B-Movies. Der Mann hinter dem Pentagon – oder Brutagram wie es Fans nennen würden – lässt Beats à la Justice mit dem Universum eines John Carpenter zusammenprallen. Wer sich seine home-made EPs anhört würde eher einen streng religiös erzogenen Metalhead mit einer Schwäche für Dario Argento vermuten. Das würde auch seine Vorliebe für das Okkulte, seine Leidenschaft für kitschigen Sound und generelle Bewunderung für Entertainment Kultur erklären.

Carpenter Brut ist eine Hommage an die Post-Hippie / Pre-AIDS Kultur die als Geburtsstunde von Electro und Metal, heute CBs einzigartigen, brutal-verrückten 80er Revival Sound prägen. Als einer der Vorreiter der Retro New Wave Szene hat Carpenter Brut es sogar bis in einige der erfolgreichsten Videospiele, wie u.a. Hotline Miami 2 : Wrong Number und The Crew (Ubisoft) geschafft. Inspiriert vom Geist des 80er Jahre Kinos entsteht Blood Machines, ein durch Kickstarter finanzierter, 30-minütiger Science-Fiction Kurzfilm geschrieben und gedreht von Seth Ickerman, Musik von Carpenter Brut, für den die Band bereits über 185.000€ gesammelt hat. Blood Machines ist die Fortsetzung des Musik-videos Turbo Killer, ihrer ersten Zusammenarbeit die bereits Millionen Zuschauer auf YouTube und im Fernsehen begeistert hat.