Die seit 2016 inaktiven "The Blue Angel Lounge" werden sich im Rahmen einer einmaligen Performance ihres hochgelobten Debütalbums für Synästhesie 2018 wieder vereinigen. Das Album wird zu Ehren des 10. Jubiläums von 8MM Musik im Oktober geremastered und wiederaufgelegt.

Die Geschichte von The Blue Angel Lounge begann 2006 in dem verschlafenen Industrieort Hagen in Westdeutschland, als Nils Ottensmeyer und Dennis "Mel" Melster, beide mit üppigem Talent und wenig zu tun, anfingen, Soundlandschaften zu kreieren. Die Band veröffentlichte ihr erstes Album 2008 und zog schnell die Aufmerksamkeit von 8MM Musik in Berlin auf sich. Der Nachfolger Narcotica (2010) und die Singleauskopplung Caught Crow ermöglichte der Band internationale Touren, Auftritte beim Austin Psych Fest (2011 und 2012) und eine US-Tour mit The Brian Jonestown Massacre. Nach den Gigs zum Narcotica-Album nahm die Band die Ewig EP auf, die auf den UK- und Frankreich-Touren 2013 mit den Dandy Warhols vorgestellt wurde. Die dritte LP, A Sea Of Trees, wurde 2014 veröffentlicht. Kurz darauf löste sich die Band auf - zwei Tage vor einer geplanten Headlinershow beim Paris International Festival of Psychedelia, die der Durchbruch der Band gewesen sein könnte.

Das selbstbetitelte Debütalbum ist ein moderner Klassiker, der zwischen schwermütiger Weltflucht und klassischer Psychedelik sowie Einflüssen von Nico bis Syd Barrett eine zeitlose Musik erschafft, die gerade in Anbetracht des Psych-Revivals der 2010er Jahre nichts an Relevanz verloren hat.