31.01.19 - Joe Farr: Vier Tracks, 22 Minuten Wahnsinn