Zombie Girl Back From The Dead

Zurück von den Toten ?? Naja, kann man hier wohl nicht sagen, ist Seb(astian) R. Komor doch einer dieser umtriebigen Musiker, wo man sich immer fragt, ob diese einige Stunden mehr pro Tag zur Verfügung haben als Normal - Sterbliche. Apropos sterblich, ja diese Kreaturen sind nicht wirklich sterblich, wie wir alle aus diversen (mehr oder weniger gelungenen) Zombiefilmen wissen. Davon ließ sich der Icon Of Coil Mann inspiereren, schnappte sich sein holdes Weiblein und gründete das Projekt "Zombiegirl" Hier also mal ein Beispiel für perfekte Zusammenarbeit in der Ehe. Sonderlich ernst meint man es aber offensichtlich nicht, schaut man sich die Fotos der beiden Musiker zu diesem Projekt, sowie die Songtexte an. Die entscheidende Frage aber ist doch, was bieten die 2 Untoten musikalisch ??

Die Musik klingt gar nicht so "creepy" wie man anhand des Themas annehmen könnte, eher technoid und zum tanzen animierend. Naja, auch Untote wollen mal Spaß auf der Tanzfläche haben. Insgesamt erinnert mich der Sound an eine Mischung aus Covenant, Icon Of Coil und wegen des Gesangs von Renee auch an Psychobitch, da hier ähnliche Stimmeffekte genutzt werden. Weniger Industrial oder EBM prägen das Bild, vielmehr Techno-Electro mit Anleihen an diese Stile. Und die Mischung funkt, mir gefallen eigentlich alle vier Lieder recht gut. "I Want It" scheint sich zum Beispiel auch etwas am Sound Combichrists zu orientieren, natürlich mit melodiöserem Gesang und es ist nicht ganz so "hart" wie die meisten Combichrist Titel.

Die Remixe: KMFDM prägen "Creepy Crawler" mit ihren typischem Gitarrensound, als nicht KMFDM Fan würde ich sagen der Mix geht wirklich okay, aber ist nichts besonderes. Die Soman Version von "I Want It" gefällt nicht so gut wie das Original, es wurden ein paar mehr Noise und Techno Elemente eingebaut - nichts was die Toten aus den Gräbern treiben würde. Das letzte Stück, ist ein von Seb selbst angefertigter Mix, der irgendwie auch keine grundlegend neuen Elemente oder Ideen in das Original einbringt :(

Diese EP ist schon sehr auf technoide Rythmen ausgelegt und darunter leidet auch etwas der Abwechslungsreichtum. Ebenso fehlt mir irgendwie etwas mehr zum Thema passendes düsteres, was ruhiges dark-ambientes. Naja, man kann nicht alles haben. Trotzdem sollte sich die EP für Fans der o.g. Musikstile und/oder Bands durchaus lohnen. Leute die hier eine Art Horrorfilm Soundtrack erwarten, würden aber sicher enttäuscht werden. Dennoch eine durchaus befriedigende CD mit 32 Minuten Spielzeit, daher auch trotz der doch eher mäßigen Mixe 4 von 6 Sternen. Anmerkung: Der Preis von 14€ im Alfa Matrix Shop - auch wenn inklusive Porto - scheint mir aber doch etwas überhöht zu sein!

Facts:

Label:
Alfa Matrix

Mediatype:
CD-Album

Genre:
Electronic / Industrial / Noise

Review-Datum:
17.06.2006

VÖ-Datum:
05.05.2006

Leserwertungen:
0

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Frank W.

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Frank W. hat bereits 235 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 4 Sterne. 2006-06-17 0 3,3

Tracklist:

1. Creepy Crawler
2. We Are The Ones
3. Bleeder
4. I Want It
5. Creepy Crawler (kmfdm Remix)
6. I Want It (soman Remix)
7. We Are The Ones - (rotting Corpse Mix, Von Seb/icon Of Coil)

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 845 Statistiken
Impressum