Wirksystem Zehn

Die Herren von Wirksystem rocken wieder, oder immer noch? Jedenfalls ist seit einiger Zeit das neue und zehnte Werk der Pforzheimer draußen - und wie gehabt - zum freien Download und munterem Weiterbrennen! Das erste mal hörte ich Wirksystem Ende 2004 mit ihrem Album "Der Himmel Brennt". Damals hatte ich einen recht durchschnittlichen Eindruck von den Künsten der deutschsprachigen Nu-Metal Band und die Vergleiche mit Korn und Co. fand ich, waren, zu hochgegriffen. Es folgte 2005 "Gehasst und Geliebt" und nun bei "Zehn" trifft man sich wieder.

Diesmal aber überraschen die Pforzheimer schon mit den ersten Tönen, denn der Opener "Spiel vorbei" wartet mit einem dynamischen Gitarrenspiel und aggressiven Shouts auf, die eine ordentliche Portion Mitreißfeeling inne haben. Mit "Hass mich" schließt sich gleich darauf eine emotionale Rocknummer an, die sich gewaschen hat. Sowohl die schroffen Ausbrüche als auch die langsamen Passagen funktionieren und machen Lust auf mehr. "Feuer und Eis und "Geflüster" lassen an Such A Surge erinnern, wirken trotz allem sehr einladend für alle Headbanger und Pogotänzer. "Ist da jemand", "Lasst uns alleine" und "Es wird kalt" legen noch mal an Härte zu, zeigen sich abwechslungsreich und kraftvoll dominierend. Nach einer kleinen eingeschobenen Pause geht es wieder ausdrucksstark weiter und "An die Kämpfer" überrascht mit eingängigem Refrain und appellierender Botschaft. Abschließend gibt es noch einen Gruß an die Fans ("Danke") und einen Hiddentrack.

Ich muss also zugeben, dass "Zehn" meinen Eindruck von damals revidiert hat. An manchen Stellen hört man zwar immer mal wieder Ähnlichkeiten zu Bands wie Such A Surge heraus, die eigentlich nicht sein müssten, da Wirksystem ihre Sache auch selbst ganz gut hinbekommen, aber im Vergleich zu 2004 haben sich die Jungs musikalisch enorm weiterentwickelt und ziemlich gesteigert. Von Anfang bis Ende rockt dieses Album! Wer hier nicht zugreift ist selbst schuld.

Facts:

Label:
Eigenvertrieb

Mediatype:
CD-Album

Genre:
Rock / Metal / Punk

Review-Datum:
28.04.2006

VÖ-Datum:
10.10.2005

Leserwertungen:
0

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Sandra

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Sandra hat bereits 326 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 3,5 Sterne. 2006-04-28 0 3,3

Tracklist:

01. Spiel Vorbei
02. Hass Mich
03. Feuer Und Eis
04. Geflüster
05. Ist Da Jemand
06. Lasst Uns Alleine
07. Es Wird Kalt
08. Zwischenspiel
09. Seifenblasen
10. An Die Kämpfer
11. Danke

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 570 Statistiken
Impressum