Void Construct Sensory Division

Scott Walker und Vicky Halliday haben sich bereits 2001 mit ihrem Debutalbum "Estramay Aleph" einen kleinen Sonderstatus im Elektro-Genre erarbeitet. Die beiden Engländer vermischen alte und neue EBM-Elemente zu ihren eigenen aggressiven aber melodischen Tanzflächenfüllern. So auch auf ihrem zweiten Album "Sensory Division". Der Gesang von Scott Walker wird dabei so stark verzerrt, dass er mehr mit einem heiseren Raunen zu vergleichen ist. Folglich steht die Musik im Vordergrund und die Vocals komplettieren die einzelnen Songs.

Tracks wie "Disconnected" oder "Carcinogen" überzeugen durch ihre sphärischen Melodien und die äußerst clubfreundlichen Uptempo-Beats. Für die ruhigen und teilweise düsteren Momente sorgen Songs wie "Functional Isolation" und "Pure Vision". Gerade letzteres Instrumentalstück mit seinen Klavierarrangements ist Beweis genug für die musikalischen Qualitäten der zwei Engländer. Trotzdem lässt "Sensory Division" ab und zu etwas Eigenständigkeit vermissen. Manche Songs lehnen sich zu stark an 'Standards' der Szene an und klingen deshalb mehr oder minder bekannt.

Man kann nur hoffen, dass Void Construct in Zukunft ihren eigenen Weg gehen werden, ohne sich zu stark an Althergebrachtem zu orientieren. Das Potential dazu besitzt das Duo allemal. Das konnte es bereits als Vorband von Front 242 und Apoptygma Berzek auch live unter Beweis stellen. Wer in die Songs hineinhören will, sollte bei der Homepage von Void Construct vorbei schauen. Hier stehen Hörproben von allen Tracks zum Download bereit.

Facts:

Label:
Cryonica Music

Mediatype:
CD-Album

Genre:
Electronic / Industrial / Noise

Review-Datum:
16.06.2003

VÖ-Datum:
15.04.2003

Leserwertungen:
0

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Veit

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Veit hat bereits 944 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 4,5 Sterne. 2003-06-16 0 2,5

Tracklist:

01. Quarantine
02. Rebirth
03. Disconnected
04. Carcinogen
05. Visionary
06. Traumatech
07. Functional Isolation
08. Divide By Zero
09. Surface Tension
10. Random Access
11. Psynapse
12. Pure Vision

Facebook Like

Twitter

Twitter

Weitere Reviews vom Label Cryonica Music:

15.11.2010 Inertia - Deworlded
15.04.2003 Void Construct - Sensory Division
25.04.2002 Inertia - Advanced Revelation
10.04.2002 Inertia - No Defect

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 746 Statistiken
Impressum