Velapene Screen Medical Breaths

Die New-Yorker Minimalelektroniker VELAPENE SCREEN sind eine noch relativ unbekannte Formation. Viele Informationen über die Band sind nicht aufzubringen, aber es kommt ja auch mehr auf die Musik als auf die Gesichter dahinter an. Eines steht jedenfalls fest: ihr, im Oktober des letzten Jahres erschienenes Debütalbum „Medical Breaths“ ist im Bereich Minimalelektronik und Ambient wirklich ein stückweit Avantgarde. Die 13 Lieder des Albums bieten eine frickelige Melange aus sanften Ambientsounds, wogenden elektronischen Klangteppichen, spartanischen Effekten, dicken Dubs, TripHop-Anleihen, einer genialen Dynamik, tricky Beats und einem vorantreibenden Rhythmus. Man geht hier sehr sparsam mit Samples und ähnlichen Spezialeffekten um. Ja, genau das macht die pikante Mischung dieser CD aus: man merkt, dass alle Samples, alle Sounds gewählt gesetzt sind und nicht nur wahllos aneinander geklatscht wurden. Das Ganze ist sehr moody, allerdings nicht lahm oder langweilig. Die Mischung stimmt einfach und die vielfältigen filigranen Melodien bohren sich schnell ins Gehör.

Natürlich ist es immer schwer zu solchen Sachen einen Zugang zu finden oder zu sagen, die Stücke wären eingängig und gut konsumierbar. Aber solche Musik will und darf auch nicht eingängig sein. Solche Musik will Aufmerksamkeit. Die verdient sie auch! Wer es also wagt sich darauf einzulassen, wird mit diesem Album sicherlich nicht enttäuscht. VELAPENE SCREEN sind wirklich eine vielversprechende Newcomertruppe und ihr erstes Album „Medical Breaths“ muss durch mehrmaliges Hören, Stück für Stück erschlossen werden. Ein Album zum langsamen Anbändeln und für den einen oder anderen vielleicht sogar zum Verlieben?!

Facts:

Label:
Frozen Empire Media

Mediatype:
CD-Album

Genre:
Ambient / Classical / Folk

Review-Datum:
24.01.2005

VÖ-Datum:
26.10.2004

Leserwertungen:
0

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Daniel

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Daniel hat bereits 121 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 4,5 Sterne. 2005-01-24 0 4,2

Tracklist:

01. Can't Bite With Pillow Teeth
02. Even Bad Is Good
03. Can You Find My Mind, Suck It If You Do
04. Courtesy Hole
05. Something Is Movable In This Room
06. Vanillafant
07. Tell Me Whys Tell Me Sweet Little Whys
08. Devious Little Dustball
09. My Plot Is Askew
10. Phace Plate Rodeo
11. We Don't Want The Muffins
12. The Tease Of Wholeheartedness
13. Slowing The Wheel

Facebook Like

Twitter

Twitter

Weitere Reviews vom Label Frozen Empire Media:

26.10.2004 Velapene Screen - Medical Breaths

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 650 Statistiken
Impressum