Various Artists Neo.Pop.07

Ah, ein neuer Teil der von Northern Lite zusammengestellten Compilation. Teil 5 wurde bei uns bereits besprochen und der Reviewer fand die treffenden Worte "...weiterhin stand im Promo Sheet, dass man Dank Neo.Pop05 eines erlangt: Die Erkenntnis, dass sich populäre Musik immer neu erfinden kann". Ich persönlich konnte die neuen Ideen nicht heraushören...". Bewertet wurde mit 4 Sternen. Tjoo, nicht anderes wird es dem mir vorliegenden Teil 7 ergehen, das sei schonmal vorab gesagt.

"Neo" heißt ja soviel wie neuartig oder auch modern. Aber auch hier wiederholen sich eigentlich nur alte Formeln und Rezepte. Nicht, dass dieses ein Verbrechen wäre, aber ein bisserl mehr Innovation erwarte ich von einer Zusammenstellung mit diesem Namen dann doch. Viel schlimmer aber ist, dass kaum ein Lied der beiden CDs mich dazu verleitet, aufzuhorchen und mal den Lautstärke Regler nach rechts zu drehen. Im Gegenteil: Vieles lässt eher den "Skip Finger" jucken. Mittelmaß und Langeweile prägen den Sampler. Smoothe und chillige Klänge sollen es - laut Info Zettel von 1st Decade Records - sein, die CD1 prägen. Dass man auch interesante Musik dieser Richtung machen kann beweisen die auch beim MK besprochenen Sampler der "Honeymoon Suite" Reihe, sowie zahlreiche eher ruhige und ambiente Stücke aus dem Bereich Goa/Psytrance, welche oftmals mit wirklich interesanten Klängen den Zuhörer in eine Welt jenseits der Hektik unserer modernen Welt entführen. Leider bei Neo.Pop.07 nicht der Fall. Der einzige (!) Track der mich wirklich interesiert von CD1 ist Kosheens "Guilty". Ein bisserl wenig. Dabei sei gesagt, dass sich auch hier - ähnlich wie bei der Loveparade 2007 Compilation - die Vocals oftmals negativ auswirken.

CD2 soll laut Info dann mehr tanzbares bieten. Hier wurde übrigens ein Mix erstellt, das heisst, keine Pausen zwischen den Tracks, welche ineinander übergehen. Schon besser: Immerhin 3 interesante Sachen, die beiden Techno-Elektro lastigen Stücke von Elektrochemie und Compuphonic, sowie das schmissige "Beautiful Life" von Gui Boratto. Hier auch mal besserer spärlich eingesetzter weiblicher Gesang.

Die angesprochenen Stücke, sowie die Tatsache, dass einiges vom Rest gut zum nebenbei hören geeignet ist (d.h. es tut nicht wirklich weh) rettet den Sampler und verhilft ihm zu einer absolut durchschnittlichen Wertung.

Facts:

Label:
1st Decade

Mediatype:
Doppel-CD

Genre:
Pop / Wave / Minimal

Review-Datum:
30.08.2007

VÖ-Datum:
07.09.2007

Leserwertungen:
1

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Frank W.

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Frank W. hat bereits 235 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 4 Sterne. 2007-08-30 1 2,5

Tracklist:

Cd1:
01 Northern Lite - Please
02 Chapeau Claque - In Deinem Garten
03 Chikinki - Drink
04 The World Domination - Land Of Cockaigne
05 Neoangin - I Miss Diego
06 Black Strobe - I'm A Man
07 Apparat - Fractales (part 1)
08 The World Domination - Jesus Christ I Feel Alright
09 Lcd Soundsystem - North American Scum
10 Kosheen - Guilty (nl Mix)
11 Sonic Boom Foundation - Solarkid
12 Gunne - Fusseln

Cd2:
01 Intro: Ringo Fire
02 Chapeau Claque - Blütenstabzomanze (marek Hemmann Mix)
03 Trentemöller - Moan (radio Slave's Rmx For K)
04 Elekrochemie - Mucky Star
05 Northern Lite - I'am So Glad
06 Gui Boratto - Beautiful Life
07 Gusgus Feat. Daniel Agust - Moss
08 Superpitcher - Tonite
09 Paul Kalkbrenner - Der Seant (12"version)
10 Northen Lite - Dancing With My Demons (boom Rmx)
11 Douglas Greed - What's My Territory
12 Compuphonic - Les Environs ( Sasse Rmx)
13 Nicone - I Like Love

Weitere Reviews vom Label 1st Decade:

10.10.2008 Chapeau Claque - Fabelweiss
07.09.2007 Various Artists - Neo.Pop.07
02.02.2007 Chapeau Claque - Hand auf's Herz
04.11.2005 Various Artists - Neo.Pop.05
09.05.2005 Northern Lite - Temper

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 1.458 Statistiken
Impressum