Various Artists Electropop 1

Deutlich den Achtzigern entliehen ist das Design des neuen Samplers ‚electropop 1’ aus dem Hause Conzoom. Wer hinter dem neon-farbenen Klecks des gelungenen Covers steckt ist schnell klar, wer für die musikalische Auswahl steht bestätigt sich auch auf den ersten Blick ins Booklet. Nachdem das Duo Samow/Möller bereits dreimal die Electro-Szene mit den elektrisch-Releases mit exklusivem und sauber zusammengestelltem Inhalt versorgte, wird das Konzept in Zusammenarbeit mit Peter Rainman aka ‚People Theater’ nun etwas abgeändert und widmet sich hauptsächlich Newcomern und etablierten Acts, die am synthpoppigen Ende des bekannten elektrisch-Spektrums zu finden sind. Auf 777 Exemplare limitiert also ein Liebhaber-Stück zum kleinen Preis, das in den einschlägigen Foren bereits positiv diskutiert wird.


Auch das Konzept electropop hat es sich zur Aufgabe gemacht hauptsächlich exklusive Songs oder noch nicht veröffentlichte Remixes auf knapp achtzig Minuten CD-Speicher zu versammeln. Von Retro-Synthpop bis zu Italo-Balearic-Einflüssen wie zum Beispiel beim Remix von Thermostatics ‚Tonight’ oder dem hervorragend von Nun neu arrangierten Cover des gar schrecklichen Nightwish-Originals ‚Nemo’ kann man viel entdecken. Bekanntes von Lowe und den Mobile Homes in klassischen extended Versions, die definitiv nochmal mehr aus den Originalen herausholen, gehören sicherlich zu den Highlights, aber auch unbekanntere Gruppen liefern solide Kost ab: das gilt für ‚Carte Blanche’ von Eloquent genauso wie das sequencer-lastige ‚Frantic’ von Mars TV. Und auch wenn ein paar subjektiv nicht gar so starke Titel von Bobby oder Seize die Compilation minimal aufweichen gewinnt letztlich der erhabene Gesamteindruck.


Mit einer deutlichen Ausrichtung wird der Käuferkreis für die Compilation eventuell etwas kleiner ausfallen, alle Electropop-Fanatics bekommen jedoch ein direkt auf sie zugeschnittenes Zuckerle. Zielgruppenorientiertes Produkt-Marketing kommt einem da in den Kopf. Und das hat offensichtlich funktioniert! Um eine Frage gleich zu beantworten: die Farbe für den zweiten Teil wird ‚blau’ sein, erwarten dürfen wir ihn laut Booklet im Frühjahr 2009.

Facts:

Label:
Conzoom

Mediatype:
CD

Genre:
Pop / Wave / Minimal

Review-Datum:
17.11.2008

VÖ-Datum:
31.10.2008

Leserwertungen:
1

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Ralf

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Ralf hat bereits 797 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 4,5 Sterne. 2008-11-17 1 4,2

Tracklist:

01. Bobby "so Many Scars (dynamikk's Extended Remix)" *
02. Eloquent "carte Blanche (people Theatre's Grande Affaire Extended Mix)" *
03. Jacques C "a Moral Life (extended Emmon Vocal Mix)" *
04. Lowe "a 1000 Miles (extended Version) *
05. Mars Tv "frantic (extended Version)" *
06. Matinee Club "jane Falls Down (extended Mix)"
07. Nun "nemo (club Edit)"
08. Parralox "sharper Than A Knife (electropop Version)" *
09. Seize "craving (press The Mushroom Mix)"
10. The Garland Cult "all Good Things (pt's Extended Capture Mix)" *
11. The Mobile Homes "close (extended 44 Mix)" *
12. Thermostatic "tonight (nostalgia Mix)" *
13. Universal Poplab "don't Believe The Hype (sceptic Mix)" *

* = Exklusive Version.

Facebook Like

Twitter

Twitter

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 663 Statistiken
Impressum