Various Artists Blank and Jones present Cilltronica No 3

Als ich heute morgen die Vorhänge zurückzog, fiel mein Blick auf die Waldkante am Horizont auf der Ludwigshöhe, getaucht in ein nebliges Orange, das sich in der Silhouette der Bäume in meinem Garten in ein zartes Blau in den Himmel verlor. Ein klares Zeichen, sofort die neue Chilltronica No3 zur passenden Untermalung eines entspannten Nespresso-Morgens in Darmstadt einzusetzen.

Ich hab mir die indische Kaffe-Sorte ausgesucht mit der Hoffnung auf Unterstützung bei Erleuchtung und Ruhe für den neuen Tag, ein Wunsch, den auch der erste Track auf der Compilation zu verstehen scheint. Denn der schafft es, mich mit Ambience und Klavierklängen ein ganzes Stück näher an diese Ziel zu bringen. Einen breiteren Scope als beim zweiten Teil bieten uns Blank und Jones diesmal an. Neben meditativer Schönheit bei Bliss und Antonymes finden sich typische Chill-Out Tracks mit fließendem Beat von den Herren DJs selbst, von Moby oder Cantoma. Auch die vollentspannten Lieblinge aus der Vergangenheit haben es wieder einmal passend in den Bogen der winterlichen Compilation geschafft: diesmal sind es Mazzy Star aus den Neunzigern und The Cure aus den frühen Achtzigern, die aus dem Indie-Lager zuliefern dürfen. Gerade ‚All Cats Are Grey’ überrascht durch exaktes Fitting in einer Electronica-Compilation. Bliss liefern diesmal den Coup der Zusammenstellung mit ‚Sleep Will Come’, das zunächst mit klassischem Streicherensemble traurig berührt um dann in einen melancholischen Part überzugehen, der mit Akkordeon und leichtem Rhythmus winterliche Balkan-Romantik versprüht. Zum Abschluss haben Blank and Jones dann noch ‚Homesick’, einen weiteren Cure Song aus der düsteren Disintegration-Phase in eine beruhigende Ballade verwandelt, der wie schimmernder Schnee in der Sonne eine ganz besondere Magie versprüht!

Zum dritten Mal offenbart sich hier die Kunst, Tracks geschmeidig und schlüssig zusammenzustellen und löst dabei auch das minimale Problem der Gleichförmigkeit des zweiten Teils auf, der durch die Auswahl mehrere Tracks von einer Band entstand. Der Winterwald auf dem Cover ist bezeichnend für die Stimmung, für den Gedanken hinter Chilltronica No3. So macht die kalte Jahreszeit Spaß.

Facts:

Label:
Soundcolours

Mediatype:
CD

Genre:
Pop / Wave / Minimal

Review-Datum:
20.11.2011

VÖ-Datum:
02.12.2011

Leserwertungen:
0

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Ralf

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Ralf hat bereits 797 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 4,5 Sterne.Das Fazit von Ralf zu diesem Review lautet: Winter-Electro-Wonderland mit Blank and Jones 2011-11-20 0 4,2

Tracklist:

01. Lunar Semaphore & Pleroma - Rudi Arapahoe
02. Into Dust - Mazzy Star
03. Sleepless - Blank & Jones
04. The Broken Places - Moby
05. All Cats Are Grey - The Cure
06. Calling For Prayer (chant) - Bliss
07. The Call - Cantoma
08. Sleep Will Come - Bliss
09. Fragment - Trespassers William
10. 301210 - Antonymes
11. Only Your Love (ambient Version) - Blank & Jones With Steve Kilbey
12. Concept One - Sounds & Silence
13. Homesick - Blank & Jones

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 2.477 Statistiken
Impressum