Various Artists Awake The Machines Vol. 7

Wir hören eine seltsame Unterhaltung in einem veräucherten, dunklen Raum, wo nur das Licht des TFT Bildschirms ein fast gespenstisch zu nennendes Zwielicht hervoruft. Vor dem PC hockt Frank W. der grade von der Stimme aus dem Off (im folgendem SADO genannt) angesprochen wird. Aus dem Lautsprecher ertönen gar seltsame Klänge.....

FW: "seufzzzzz......."
SADO: "Warum seufzet er denn so herzzereissend??"
FW: "Seit wann redest Du so hochgestochen? Nun ja, ich seufze wegen dieser 3fach Compilation aus dem Hause Out Of Line, der 7ten Ausgabe von "Awake The Machines"
SADO: "Wieso hochgestochen, weiß gar nicht was Du meinst? Aber das scheint doch eine feine Sache zu sein, so viel Musik für einen anständigen Preis?"
FW: "Mh, naja, erstens hätte eine Rezension hierzu schon vor mindestens 4 Monaten erscheinen sollen, aus diversen persönlichen Gründen aber nun erst......"
SADO: "Naja, es gibt schlimmeres, besser spät als nie, so sagt man! Gute Musik kann man auch Jahre später noch empfehlen, meiner Meinung nach..."

FW: "Mag sein, der zweite Grund aber ist, dass ne ganze Menge Füllmaterial auf den 3 CDs sich befindet. Einiges - vieles - ist schlicht unhörbar für meine Ohren. Einige der Lieder disqualifizieren sich alleine schon wegen dem, was man altdeutsch Gesang, neudeutsch Vox nennt. Einige andere wegen der Soundauswahl der Musiker. Dann gibt es auch noch Mängel beim kompositorischem zu vermelden. Bei manchen trifft alles gemeinsam zu.
SADO: "Naja, bei der Menge an Titeln ist das wahrscheinlich nicht zu vermeiden. Vermutlich siehst Du das etwas zu eng! Welche negativen Beispiele kannst Du denn nennen?"
FW: "Weisst Du was? Dazu habe ich gar keine Lust, dann würde der Text zu lang. Ausserdem dazu sollte man dann Spaß daran haben, Bands zu zereissen, das hab ich im Moment aber nicht.
SADO: "Mh aktzeptiert. Aber dann nenne doch die vielen hervorragenden Beiträge zumindest. Denn auch davon sollten eine Menge vorhanden sein."
FW: "Stimmt, "sollten" ist hier das ausschlaggebende Wort. Aber gut, CD1: Dance or Die, God Module, Hocico, Marsheux. Zwar sind die Beiträge von God Module und Hocico auch nicht mehr so spannend wie deren früheren Werke, aber immer noch gut zum headbangen und rumhüpfen geeignet! Dance Or Die haben einen coolen EBM Crossover Titel mit deutschem Text beigesteuert. Marsheux ist netter Pop mit Frauengesang. CD2: - (ja dieser Strich heisst nix). CD3: The Birthday Massacre (tja klingt eigentlich wie diese Band immer klang, besonders der Gesang der süßen Chibi ist wieder mal wohltuend), Rabia Sorda (whow, mal was das aus dem Schema ausbricht, hier sind insbesondere der coole Gesang und die ordentlich scheppernden Drumpattern zu nennen - muss mal mehr von denen antesten), Kriminal Minds (bang your head!, folgt der Tradition von Hocicos Poltergeist nur irgendwie mit "softerer" Soundauswahl), Vomito Negro (feine Horrorvox, von der Stimmung her wird man auch schonmal an yelworC/amgoD erinnert).....Ach, ich nehm dann auch noch Angels and Agonies dazu, weil hörbarer Futurepop fehlt mir noch in der Liste.

SADO: "Klingt gut, aber der Rest ist wirklich so schlecht?"
FW: "Nein, nicht alles. Es reicht von grottenübel bis plätschert so an einem vorbei. Schade hier insbesonders, dass die Beiträge der Bands die eigentlich echt ordentliche Mucke gemacht haben, hier so nichtssagend klingen. Dazu würden SA42, Solitary Experiments, Kirlian Camera und Die Form gehören. Von anderen Bands dagegen erwartet man ja eh schon lange nix hörbares mehr. Eine Wertung zu vergeben fällt wieder mal schwer, eigentlich nicht mehr als 2, aber aufgrund des günstigen Preises und der Annahme, dass dem weniger kritischem 08/15 Hörer mehr als mir gefallen würde, doch noch 3.
SADO: "Ganz schön gnädig......aber so schlimm war´s dann doch gar nicht...."
FW: "Meinst Du? Naja, jedenfalls sind das schon zuviele Worte die wir hierüber verloren haben. Ausserdem hab ich die 3 Scheiben nun mindestens 5mal durchgehört. Das reicht, die oben genannten Klasse Titel kann man aber immerhin gut auf eine CD brennen und sie auch in die richtige Reihenfolge bringen. Deswegen hau jetzt ab, SADO, und lass mich in Ruhe."
SADO: "seufzzzzz......."

Facts:

Label:
Out Of Line

Mediatype:
CD-Box

Genre:
Andere

Review-Datum:
13.01.2012

VÖ-Datum:
29.07.2011

Leserwertungen:
8

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Frank W.

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Frank W. hat bereits 235 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 4 Sterne.Das Fazit von Frank W. zu diesem Review lautet: Mh, etwa die Hälfte scheint unhörbar zu sein.... 2012-01-13 8 2,5

Tracklist:

Tracklist Cd 1:
1. Alpha Point "things I Do"
2. Javelynn "wannabe"
3. Blutengel "death Is Calling (exclusive Atm Remix)"
4. Marsheaux "can You Stop Me?"
5. And One "shining Star"
6. Dance Or Die "4 3 2"
7. God Module "devilâ\™s Night"
8. Aesthetic Perfection "the Devils In The Details"
9. Hocico "escape The Spell"
10. Signal Aout 42 "i Have A Dream (trash Disco Mix)"
11. The Juggernauts "phoenix"
12. Spectra Paris "size Zero (re-mix By Blank / Feat. Dope Stars Inc.)"
13. Client "your Love Is Like Petrol"
14. Seventh Harmonic "aoide (khaidian Remix)"
15. Ordo Rosarius Equilibrio / Spiritual Front "your Sex Is The Scar"
16. Silenzium "paranya"
17. Terminal Choice "kommerz"

Tracklist Cd 2:
1. Auto Auto "our New Machine"
2. Accessory "shout It Out (take Your Ass On The Floor Mix)"
3. Suicide Commando "time (2011 Re:wind)"
4. Formalin "the Room (laboratory Mix)"
5. Agonoize "vollrauschfetischist"
6. Homotron "electronic Popo Pody Music"
7. Fod "jung & Stolz (rmx)"
8. Solitary Experiments "rise And Fall (p24 Remix)"
9. Ashbury Heights "dancer's Nocturne"
10. Cephalgy "rette Mich"
11. J??ger 90 "ein Neuer Tanz"
12. Rummelsnuff "winterlied (leaether Strip Remix)"
13. Kirlian Camera "after Winter 2011"
14. Ordo Rosarius Equilibrio "are We That Afraid To Die?"
15. Din [a] Tod "flames On Calvary"
16. Scream Silence "flood"
17. Staubkind "abschied"

Tracklist Cd 3:
1. The Birthday Massacre "control (tweaker Mix)"
2. Rabia Sorda "radio Paranoia (re-transmitted)"
3. Combichrist "slave To Machine"
4. Ostfront "fleisch"
5. Lord Of The Lost "death Doesn't Kill You But I Do"
6. Mina Harker "macht"
7. Kriminal Minds "fuerza Interior"
8. Miss Construction "disco Schlampen"
9. Angels & Agony "ruins"
10. Chrom "let It Go"
11. Vomito Negro "time-traveller2
12. Die Form "nocturnal Emotions"
13. Forgotten Sunrise "samewonder"
14. Amduscia "solo Maquina (antihuman Remix)"
15. Kiew "unter Dem Grund (undeerground Version)"
16. Wort-ton "neuland"
17. Sombre Printemps "schizophonia"


(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 2.423 Statistiken
Impressum