Tim Neuhaus The cabinet

Wie man eben manchmal auf Bands kommt... Tim Neuhaus und sein Kabinett hätte ich sicherlich nie kennengelernt, ist doch in meinem Freundeskreis niemand mit einem Faible für diesen Stil (außer dieser eine Coldplay Fan, bei dem ich inzwischen schon auf Durchzug schalte, weil all seine gut gemeinten Empfehlungen bei mir nur für ausgiebige Gähn-Marathons sorgten). Und auch im Netz beim Durchklicken von Band zu befreundeten Bands zu "klingt wie" wäre die Chance wohl verschwindend gering gewesen. Aber eines schönen Abends kam "Inas Nacht" auf dem NDR und Teil dieser abstrusen und besonderen Sendung sind eben auch musikalische Beiträge. So auch vor einiger Zeit Tim Neuhaus – und dieser Song, diese 4:41 Minuten "As life found you" berühten mich so sehr, dass sich das Album einfach haben musste. Bereut habe ich es nicht!

Deutsche Band, eher stromlos arbeitend, viel Akustikgitarre, englische Texte und ein Hang zu einer melancholisch nachdenklichen Strimmung. Das kennt man drölfhundert mal auf CD, hört es immer mal wieder beim Besuch des örtlichen Kulturzentrums oder in einem Pub und um ehrlich zu sein – es ist immer nett und unbesonders. Nicht viel anders ist auch dieses Debut und so wirklich kann auch auch nicht sagen, warum "the cabinet" so sehr berührt. Ich will keine Vergleichsbands nennen, ich will nicht leugnen, dass das alles bereits da gewesen war. Die Band kombiniert aber alle Elemente liebevoll miteinander, setzt zusätzliche Instrumentierung stimmig und gleichzeitig unaufdringlich mit ein, zeigt sich bei der Melodieführung so abwechslungsreich wie nur möglich und bietet großartige Vocals. Denn sowohl Tim Neuhaus selbst mit seiner zerbrechlichen Stimme wie auch die im Hintergrund mitsummenden Musiker klingen einfach großartig.

"The cabinet" ist ein wundervolles Album und alle, die akustischen Pop durchaus gerne hören sollten zumindest mal versuchen, wie "Troubled minds", "As life found you" und "Pete's song" wirken. Aber bitte komplett hören und nicht durchskippen. Das wäre eine Schande und würde auch garantiert zum Ergebnis führen: Wie immer, nichts besonderes.

Facts:

Label:
Grand Hotel van Cleef

Mediatype:
CD

Genre:
Pop / Wave / Minimal

Review-Datum:
24.12.2011

VÖ-Datum:
28.01.2011

Leserwertungen:
0

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Horrschd

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Horrschd hat bereits 644 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 3,5 Sterne.Das Fazit von Horrschd zu diesem Review lautet: Mitreißender Folk-Pop, nicht neu aber genau richtig 2011-12-24 0 4,2

Tracklist:

01. Troubled Minds
02. As Life Found You
03. 5 Weeks
04. Armed With A Friend
05. Daydream Detector
06. Accidental
07. Ready To Shapeshift
08. Headdown
09. Pete’s Song
10. Overgrown
11. Fools
12. We Were Here, Right?

Weitere Reviews vom Label Grand Hotel van Cleef:

28.01.2011 Tim Neuhaus - The cabinet

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 783 Statistiken
Impressum