The Ballad Bombs And Then We Danced

Das Leben schreibt manchmal seltsame Geschichten. Im Jahr 1986 taten sich drei hoffnungsvolle Jungmusiker zusammen und gründeten die Formation Ballad Bombs. Nachdem man sich durch ein Demotape und Liveauftritte (vorwiegend im norddeutschen Raum) einen gewissen Ruf erarbeitet hatte, standen zahlreiche Plattenfirmen Schlange und ein Plattenvertrag wurde geschlossen. Bei der Produktion der Songs des Albums "And Then We Danced" standen den Ballad Bombs mit Matthias Reim (jepp - genau der...) und David Harrow (produzierte u.a. Anne Clarks "Our Darkness" und "Sleeper In Metropolis") namhafte Studiomusiker und Produzenten zur Seite. Leider führten Streitigkeiten mit der Plattenfirma dazu, daß das Album nie veröffentlicht wurde. Jetzt, 20 Jahre später, fielen die Rechte an die Band zurück und das Debüt der Ballad Bombs erblickt das Licht der Welt.

Dass "And Then We Danced" ein Produkt der 80ger ist, läßt sich keine Sekunde leugnen. Die Sounds, die Melancholie, das ganze Timbre und die Stimmung - für Kinder der 80ger dürfte es beim Hören Déja-Vus nonstop geben. Auf dem Album finden sich 15 Songs voller Melancholie - Balladenbomben wenn man so will - stimmig instrumentiert mit Elektronik, Bass, Gitarre und Drums. Dazu der Gesang von Armin Johnert, der zwar auch öfter mal den Ton nicht trifft, aber dem man trotzdem jede Sekunde die Identifikation mit seinen Texten abnimmt (was bei einigen heutigen Acts doch manchmal schwerfällt...). Gerade dieser leicht punkige, trashige Charme und die rebellierende Grundstimmung der Songs (typisch 80ger) hat mich für dieses Album eingenommen.

Anspieltipps sind der Opener "You & I (Together In Eternity)", "All I Need", "Call Me (Maybe The Last Time)", "Take Me" und "Do It". Wie schon angedeutet, kann der Silberling sein Alter nicht verleugnen, aber damals wäre es sicherlich ein Erfolg geworden. Trotzdem würde ich Armin Johnert und den Ballad Bombs wünschen, daß "And Then We Danced" viele 80ger Nostalgiker (zu denen ich mich gehörig fühle) und vielleicht auch junge Menschen in seinen Bann ziehen kann. Ein Nachfolger steht anscheinend schon in den Startlöchern und ich bin mir sicher, daß dieser die Lücke schließen wird und die Ballad Bombs uns auch Heute überraschen werden.

P.S.: Hörproben zu jedem Song sind auf der MySpace-Seite der Ballad Bombs zu finden.

Facts:

Label:
3 Lanka

Mediatype:
CD-Album

Genre:
Pop / Wave / Minimal

Review-Datum:
13.02.2007

VÖ-Datum:
02.02.2007

Leserwertungen:
1

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Florian

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Florian hat bereits 244 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 4,5 Sterne. 2007-02-13 1 3,3

Tracklist:

01. You And I (together In Eternity)
02. All I Need
03. Change It All
04. Do It
05. (you Got A) Pretty Face
06. Young Europeans
07. Call Me (maybe The Last Time)
08. Life Is A Lousy Piece Of Shit
09. Mind The Gap
10. Take Me
11. Be Near Me
12. You're In My Heart
13. Angry Young Man
14. Mr. Smeagol
Bonustracks:
15. Just Your Death (demo)
16. March Of Ballad Bombs

Facebook Like

Twitter

Twitter

Weitere Reviews vom Label 3 Lanka:

02.02.2007 The Ballad Bombs - And Then We Danced

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 608 Statistiken
Impressum