Syqem Reflections Of Elephants

Es gibt sie noch, diese unglaublich guten Bands, die ihre Instrumente beherrschen und einen Sound kreieren, der mitreißt und gleichzeitig beeindruckt. Und es gibt sie noch, diese unglaublich guten Alben, die zuhause, im Auto, zu Fuß unterwegs oder wo auch immer auf Dauerrotation laufen und zum persönlichen Begleiter, Motivator, Seelentröster oder natürlichen Rauschmittel werden. Und die hanseatische Progressive Rock/Metal-Band Syqem, die aus Daniel Bernath (Gitarre/Gesang), Benjamin Shibata (Gitarre), Thomas Bernath (Bass) und Schlagzeuger Stefan Kopetsch besteht, gehört mit ihrem Album "Reflections Of Elephants" ganz eindeutig dazu.

Diese bereits seit 2003 bestehende Band trumpft mit einem Grundmauern erschütternden, lebendigen, durchdringenden und experimentellen Sound auf, wie man ihn lange so in diesem Genre nicht mehr zu hören bekommen hat. Hinzu kommt eine den Nerv treffende melodische Komponente, die Syqem so gekonnt einfließen lässt, dass die Songs sofort durch Mark und Bein gehen und mit gesprungen, gesungen oder getanzt werden wollen. Das i-Tüpfelchen bildet der außerordentlich gute Gesang von Frontmann Daniel Bernath, der nicht nur eine attraktive Klangfarbe, sondern auch eine enorme stilistische Bandbreite besitzt. Ob gefühlsbetontes Singen, fast Sprechgesangseinlagen oder Schmettern: Bernaths Organ macht das alles mit.

Verwunderlich dagegen ist, dass die Band Syqem, die ohne Zweifel klingt wie die Großen, noch nicht bei den Großen angekommen ist und das trotz einer gemeinsamen Bandgeschichte von immerhin zehn Jahren. Irgendetwas läuft da schief. An den hochwertigen Songs auf "Reflections Of Elephants", die so krafvoll wie die Songs von Meshuggah, eingängig wie die von 30 Seconds To Mars und sensibel wie die von A Perfect Circle klingen, kann es nicht liegen. Abzüglich der vier Ein- und Überleitungsstücke, liefern Syqem neun fast perfekte Titel, von denen "Fabric Of My Mind", "Dervish", "Rewind", "The Artist", "Escape" und "You Phone" absolut empfehlenswert sind. Es gibt sie noch, diese tollen Alben von tollen Bands.

Facts:

Label:
Eigenvertrieb

Mediatype:
CD-Album

Genre:
Rock / Metal / Punk

Review-Datum:
14.10.2012

VÖ-Datum:
27.07.2012

Leserwertungen:
14

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Sandra

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Sandra hat bereits 326 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 3,5 Sterne.Das Fazit von Sandra zu diesem Review lautet: Kraftvoll wie Meshuggah,eingängig wie 30STM & sensibel wie A Perfect Circle 2012-10-14 14 4,2

Tracklist:

01. Attack Of The Elephants
02. Fabric Of My Mind
03. No Se Si Riure...o Plorar
04. Dervish
05. Rewind
06. Portlligat
07. The Artist
08. S.o.s.
09. Escape
10. The Machine
11. You Phone
12. Disconnect
13. Siamese (in Theory)

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 1.947 Statistiken
Impressum