Stimulator Lovelier in Black

Mh, na gut ist ja nicht so, dass man hierzulande den Namen Susan Hyatt unbedingt kennen muss, oder ? Obwohl er mir schon irgendwie was sagte, im Hinterkopf rumspukte. Jedenfalls ist dieses der Name der Sängerin von Stimulator, die aber auch noch eine Art "Celebrity" ist, also im Radio und TV Bereich zugange. Dann wohl eher drüben in den Staaten. Es gibt sogar eine "Rockstar Workout" DVD von Susan, die auch zertifizierte Fitness Trainerin ist. Aber das nur nebenbei erwähnt, es soll ja hier eher um die Musik der Band gehen. "Lovelier in Black" ist das dritte Album der Band, die eine Art Alternative Rock spielen. Aber auch viele elektronische Spielereien sind am Start, sowie einige Songs die auch als Filmsoundtrack durchgehen könnten.

Nun, sicher ist Garbage wohl ein Name der erwähnt werden sollte, da es schon Parallelen zwischen diesen beiden Bands gibt. Da ich Garbage sehr gerne mag, gefällt mir auch das Meiste was Stimulator so bieten, das direkt gradeheraus gesagt. Ein Bandmitglied war übrigens früher bei Snake River Conspiracy zugange: Geoff Tyson. Auch keine schlechte Referenz. Die Stimme Susans ist nicht zu hoch, sondern passt wirklich gut zu den Songs die teilweise auch ein wenig düsterer sind. Leider kenne ich frühere Werke der Band nicht und weiß nun nicht, ob es vorher reine Partysongs gab und eine grundlegende Änderung stattfand. Eine Portion 80ties/Wave wird auch bei einigen Songs beigemischt. Daher folgt auch hier der Schluss, dass man es mit einer recht abwechslungsreichen Platte zu tun hat. Leider plätschern 2-3 Songs doch allzu arg vor sich hin, da wäre ne Schippe Härte und/oder Geschwindigkeit nicht übel gewesen. Aber man kann ja nicht alles haben.

Insgesamt ein Album, das Spaß macht und das man auch am Stück durchhören kann. Elektronisch unterstützte Alternative Rock - und Wave Klänge kombiniert mit einer angenehmen weiblichen Stimme, das sollte doch recht vielen Musikliebhabern zusagen - hoffe ich zumindest. Auch wenn es einige Längen und Schwächen gibt, trotzdem noch knappe 5 Punkte.

Facts:

Label:
Stimulator Records

Mediatype:
CD

Genre:
Pop / Wave / Minimal

Review-Datum:
24.10.2010

VÖ-Datum:
24.09.2010

Leserwertungen:
0

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Frank W.

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Frank W. hat bereits 235 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 4 Sterne.Das Fazit von Frank W. zu diesem Review lautet: Super produzierte elektronisch unterstützte Alternative - und Wave Klänge. 2010-10-24 0 4,2

Tracklist:

01. Untouchable 3:41
02. You Think You're Sorry Now 3:36
03. Lovelier In Black 3:12
04. Saints Or Strangers 3:39
05. Me & My Rhythmbox 3:08
06. Live Like Gods 3:33
07. Just Be A Man 2:44
08. My Science 2:48
09. Blow My Mind 1:48
10. I Won't Let You Down 3:21
11. Chasing The High 4:25
12. Beat Goes On 2:60

Facebook Like

Twitter

Twitter

Weitere Reviews vom Label Stimulator Records:

24.09.2010 Stimulator - Lovelier in Black

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 675 Statistiken
Impressum