• Image
04.10.2005
Fear Future
Wenn das Zweitwerk "Fear Future" der deutschen Synthpopband Spiritual Reality mit einem Wo...

Spiritual Reality Kalt

Das Produzententeam Ulrike Brauße und Thomas Stanzel, unter anderem auch durch seine Nebenprojekte Adimiron und Tritoxin bekannt, hatte schon im Oktober 2001 auf sich aufmerksam gemacht, als es die EP "Amnesia" mit sieben Remixen (u.a. von Massiv in Mensch und Spritual Cramp) veröffentlichte. Ihr neues Album "Kalt" beschäftigt sich mit grundsätzlichen Fragen wie dem Sinn des Lebens oder den Unergründlichkeiten der Liebe. Die Texte stammen dabei hauptsächlich von Ulrike Brauße, während Thomas Stanzel für die Musik verantwortlich zeichnet.

"Kalt" enthält, wie es der Name vermuten lässt, deutsche aber auch englische Lyrics. Dieses Wechselspiel ist manchmal etwas verwirrend, hinterlässt jedoch keinen üblen Nachgeschmack und fällt spätestens beim zweiten Hören überhaupt nicht mehr ins Gewicht. Spiritual Reality bezeichnen ihre Musik selbst als Electronic-Independent-Pop, was dieser, neben Synthie-Pop, auch am besten gerecht wird. Melodische und rhythmische Songs, einige versteckte Rückgriffe auf Elemente aus den 80ern sowie ein wenig Schwermut erzeugen feinsinnige Popmusik. Manchmal legt das Duo auch eine Spur zu ("Run") oder lässt das, wie im Fall von "Tränen" geschehen, von anderen Bands remixen. Der Song "Run" ist nebenbei auch auf dem Sampler "A Human Scan(ner) Vol.1" enthalten, dort allerdings als Clubmix.

Während "Run" und auch sein Remix als äußerst tanzbare Ohrwürmer betitelt werden können, hält sich der Rest des Album etwas gedämpfter, mit nicht minderen Ohrwurmqualitäten. So wird man z.B. sehr schnell an "Nothing" oder auch "Opalescent Sphere" hängen bleiben, bei letzterem vor allem wegen seinem wundervollen Text. So eisig wieder der Titel glauben machen mag, ist das Album nicht, ein kühles Gefühl erzeugt es aber allemal. Auch wenn "Kalt" hier und da noch ein paar Ecken und Kanten aufweist, sollte man zukünftig auf diese Band aufpassen.

Facts:

Label:
Scanner

Mediatype:
CD-Album

Genre:
Pop / Wave / Minimal

Review-Datum:
05.08.2003

VÖ-Datum:
19.05.2003

Leserwertungen:
0

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Veit

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Veit hat bereits 944 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 4,5 Sterne. 2003-08-05 0 3,3

Tracklist:

01. Prima Luce
02. Run
03. Tränen
04. Lebensangst
05. Nothing
06. Opalescent Sphere
07. Zurück In Meinem Kopf
08. Amnesia
09. Heart Of Stone
10. Friend Or Foe
11. Vesperi
12. Run (breakmix)
13. Tränen (massiv In Mensch Remix)
14. Decay (bonustrack)

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 1.397 Statistiken
Impressum