Solitary Experiments Cause & Effect

Diese EP im Doppel-CD-Format und dies noch zum Preis von 10,99 € dürfte nicht nur für die Fans der Solitary Experiments ein absoluter Tipp sein, sondern für Fans des Electro- und EBM Genres überhaupt. Die Band die in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen feiert präsentiert auf „Cause & Effect“ fünf neue Songs sowie eine große Anzahl an Remixen. „Cause & Effect“ betitelt nicht nur diese VÖ an sich, sondern „Cause“ steht für die CD I und „Effect“ für die CD II. Zunächst zu „Cause“, hierauf finden sich die fünf neuen Stücke der Band, wobei drei dieser neuen Songs dann auch noch in geremixter Form auf dieser CD vorzufinden sind. Die Band versteht es meisterlich eine Kombination von stampfenden Beats, melodiösen Flächen und einem von Dennis vorgetragenem kernigen Gesang zu nach vorn gehenden Tracks zusammenzufügen. „Existence“ ist dann gleich ein gutes Beispiel dafür, diesen Song gibt es dann noch im „Haujobb Remix“. Im direkten Vergleich gewinnt bei mir allerdings das Original, wobei der „Haujobb Remix“ eine ziemlich spezielle Stimmungslage zu vermitteln weiß die im Original so nicht zu finden ist. Mit „Fast Forward“ geht es weiter und auch von diesem Song gibt es dann in Form von „Total Rewind“ noch eine Alternative zum Original und hierbei gefällt mir dann auch mal die Alternativvariante besser. „Sense Of Belonging“ und „Pandoras Box“ sind die beiden Tracks auf „Cause“ die ohne Remixvariante enthalten sind und dies ist auch gut so, verstehen beide Songs auch so von sich zu überzeugen.

Beide sind eher etwas getragener und doch sehr rhythmisch unterlegt, so dass man keinesfalls Ermüdungserscheinungen zu befürchten hat. Bleibt noch „The Dark Inside Me“ übrig und hier gibt es dann noch neben dem Original den „Devil Inside Remix By PNE“. Dieser Song ist mein ganz spezieller Favorit auf „Cause“, obwohl das gesamte Material zu überzeugen weiß, aber dieser Song ist es einfach. Hier ist auch der Remix nicht schlecht aber das mitreisende des Songs geht mir da etwas verloren, also der Punkt in diesem Fall für die Originalversion der Solitary Experiments. „Effect“, die zweite CD enthält ausschließlich Remixe von Tracks die im Original allesamt auf dem Album „Advance Into Unknown“ zu finden sind. „Watching Over You“ gibt es im „Aslan Factin Remix“, dem „Battery Cage Remix“ und dem „Implant Remix“, wobei ich den „Aslan Faction Remix“ hier für den gelungendsten halte. Hält sich dieser zwar sehr an das Original, versteht er es aber trotzdem dem Stück noch einen Schub nach vorn mitzugeben. Die anderen beiden Remixe nehmen dem Stück irgendwie den ursprünglichen Charakter und können mich so nicht recht überzeugen. Den Song „Miracle“ gibt es im „Flesh Field Remix“, dem „Headscan Remix“ und dem „Omega Attraktor Remix“. Der „Flesh Field Remix“ rockt den Song im wahrsten Sinne des Wortes mit Gitarrenriffs und Breakbeats unterlegen das Stück dann im „Headscan Remix“.

Gebrochene Beats auch beim letzten der drei Remixe, dem „Omega Attraktor Remix“. Hier gefällt mir „Miracle“ dann aber doch in der Originalversion der Solitary Experiments am besten. Den Song „The Essence Of Mind“ gibt es zum einen im „[:SITD:] Remix“ und zum anderen im „Re_Agent Remix“, wobei hier beide Remixe auf ihre ganz spezielle Art zu überzeugen wissen. [:SITD:] transportieren das Stück auf gewohnte Art noch ein Stück mehr in Richtung Tanzfläche und Re_Agent verpassen dem Stück auf eine supergut gelungene sphärisch mystische Art ihren Stempel, wobei auch hier die treibenden Beats nicht zu kurz kommen. Den „Gods Die Later Remix“ gibt es dann noch von „Wasteland“ und dieser ist wie alles andere auch reine Geschmackssache, meinen Nerv trifft er allerdings nicht so ganz. Wer nach den ganzen Songs dann immer noch nicht genug hat kann die CD einfach in den PC packen und sich noch die Liveclips von „Watching Over You“ und „Miracle“ sowie den Videoclip zu „Do You Feel“ anschauen. Ein fantastisches Release um die Fans bis zum nächsten Fulltime Album zu beschäftigen und das noch dazu zu einem Preis der mehr als fair erscheint. Wichtig scheint mir an dieser Stelle auch noch zu bemerken, das es sich hierbei auch nicht um eine limitierte Geschichte handelt, sondern „Cause & Effect“ gibt es in jedem Falle auch als „Cause & Effect“, sprich mit beiden CD’s in einem Doppel-CD-Pack.

Facts:

Label:
Out Of Line

Mediatype:
EP

Genre:
Electronic / Industrial / Noise

Review-Datum:
12.04.2004

VÖ-Datum:
23.03.2004

Leserwertungen:
4

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Uwe

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Uwe hat bereits 131 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 5 Sterne.Das Fazit von Uwe zu diesem Review lautet: Prima Release um die Fans bis zum nächsten Album zu beschäftigen! 2004-04-12 4 5

Tracklist:

Cd 1 - Cause

01. Existence
02. Fast Forward
03. Sense Of Belonging
04. The Dark Inside Me
05. Pandora’s Box
06. Fast Forward (total Rewind)
07. The Dark Inside Me (devil Inside Remix By Pne)
08. Existence (haujobb Remix)

Cd 2 - Effect

01. Watching Over You (aslan Faction Remix)
02. Miracle (flesh Field Remix)
03. The Essence Of Mind ([:sitd:] Remix)
04. Watching Over You (battery Cage Remix)
05. Miracle (headscan Remix)
06. The Essence Of Mind (re_agent Remix)
07. Wasteland (gods Die Later Remix)
08. Watching Over You (implant Remix)
09. Miracle (omega Attraktor Remix)

Data

01. Watching Over You (live Clip / Leipzig (werk Ii) / 2003)
02. Miracle (live Clip / Leipzig (parkbühne) / Wgt 2003)
03. Do You Feel? (video Clip)

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 3.383 Statistiken
Impressum