Schandmaul Sinnbilder

Zehn Jahre ist es mittlerweile her, dass sich in einer leicht angetrunkenen Laune die Truppe Schandmaul gründete. Das schreit natürlich nach einer Feier. Diese wird dieser Tage durch ganz Deutschland vollzogen (Link zum Konzi) und mündete in dem Jubiläums-Konzert in München. Natürlich wird dieses besondere Ereignis auf DVD festgebrannt. Doch bevor dieses Schmuckstück in die Läden kommt, erscheint zunächst die Scheibe „Sinnbilder“. Wo sonst ein besonderes und außergewöhnliches Konzert im Mittelpunkt steht, verlagert man den Kern auf die Protagonisten.

Jeder der Schandmäuler bekommt ca. zehn Minuten Zeit, sich und sein Leben, seine Sicht zur Band darzustellen. Leider beläuft es sich dabei auf einen auf Dauer ermüdenden, weil spannungsarmen Monolog der jeweiligen Mitglieder, die sich teilweise als sehr bieder darstellen. Die Kamera läuft, die Mäuler lungern im Proberaum (Thomas), im eigenen Hause (Birgit) oder im Garten der Eltern (Matthias) rum und reden, reden, reden. Für jeden Fan sicherlich eine gelungene Sache, denn erstmalig öffnen die Jungs und Mädels ihre privaten Räume. Leider wirken die Einstiege in die jeweiligen Portraits recht abrupt und überfallartig. Da hätte etwas mehr Atmosphäre und Ruhe gut getan. Bleibt nur die Frage, ob man danach wirklich noch mal Lust hat, sich die Filmchen ein zweites oder drittes Mal anzuschauen.

Apropos Lust – den hatten die Bayern ganz offensichtlich am ersten August-Wochenende im Jahre 2007. Das Wacken Open Air stand auf dem Tourplan und das größte Publikum für die Band vor der Bühne bisher überhaupt. Dieses aufregende Konzert findet nun auf dieser DVD seinen Platz. Da hätten wir also wieder unser außergewöhnliches Konzert. Das Publikum geht stark mit, feiert als ob es kein Morgen gäbe. Die Schandmäuler sind sichtlich beeindruckt. Die Setlist besteht natürlich aus einem gut durchmischten Best-Of, wobei natürlich die Songs der aktuellen Scheibe „Anderswelt“ fehlen – logisch, das Werk gab es damals einfach noch nicht.

Als kleines Extra befindet sich auf der Veröffentlichung noch ein Video zum Opener der „Anderswelt“: „Frei“. Das ist jedoch weniger ein aufwendig durchinszeniertes Musikvideo sondern vielmehr ein kleiner Live-Showcase im Proberaum. Nett, charmant und passend zu den am Boden gebliebenen Musikern.

„Sinnbilder“ ist ausschließlich für Schandmaulfreaks. Wer die Musik mag, aber nicht jeden Schnipsel braucht sollte lieber auf die vergangenen Live-Dokumente zurückgreifen oder sich in Geduld auf die Jubiläums-Konzert-DVD üben.

Facts:

Label:
F.A.M.E.

Mediatype:
DVD

Genre:
Rock / Metal / Punk

Review-Datum:
28.11.2008

VÖ-Datum:
14.11.2008

Leserwertungen:
0

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Enrico

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Enrico hat bereits 224 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 4 Sterne. 2008-11-28 0 3,3

Tracklist:

Das Portrait:

Birgit Muggenthaler
Matthias Richter
Stefan Brunner
Martin Duckstein
Anna Katharina Kränzlein
Thomas Lindner

"das Wacken Open Air - Konzert 2007"
01. Herren Der Winde
02. Leb
03. Drachentöter
04. Das Tuch
05. Feuertanz
06. Kein Weg Zu Weit
07. Der Tyrann
08. Die Tür In Mir
09. Lichtblick
10. Mitgift
11. Vogelfrei
12. Walpurgisnacht
13. Dein Anblick

Bonus-video:
Frei

Facebook Like

Twitter

Twitter

Weitere Reviews vom Label F.A.M.E.:

28.01.2011 Schandmaul - Traumtänzer
30.01.2009 Coppelius - Tumult!
14.11.2008 Schandmaul - Sinnbilder

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 1.398 Statistiken
Impressum