Running Death The Call Of Extinction

Vor wenigen Wochen landete anlässlich eines Konzertbesuchs diese kleine Scheibe in meinen Griffeln, deren Inhalt natürlich Dreh- und Angelpunkt der nachfolgenden Zeilen werden wird. Lebensfüller jenes Silbertellers sind vier junge Thrash-Kultisten aus dem bayerischen Kaufbeuren, welche mit „The Call Of Extinction“ eine breite Front in Sachen stahlharten Gitarrengewitters eröffnen.

Das Debut aus dem Jahre 2012 kann durch krachendes Riffing und einschlägig thrashiges Getrommel ebenso glänzen, wie durch rockige Stilelemente. Jene werden durch das leicht rauchige Stimmprofil von Sänger Simon zusätzlich noch unterstrichen. Auch saftig melodiegeladene Abschnitte, adäquat platzierte Gitarrensoli sowie dezente Pausen verfehlen Ihre erhoffte Wirkung nicht. Schon bei der ersten Platte ziehen die Allgäuer eine klar definierte Grenze zu Monotonie und Amateurhaftigkeit.
An manchen Ecken und Enden wünscht man sich für die fünf Jungs noch etwas mehr Justierung in die Details. Doch das Potential zu mehr Entwicklung in die Tiefe ist hörbar gegeben.

Der erste Handstreich der vier Kaufbeurer kann sich sehen lassen. RUNNING DEATH sind ein vielversprechender Neuling mit Befähigung für weitaus mehr.

Facts:

Label:
Eigenvertrieb

Mediatype:
EP

Genre:
Rock / Metal / Punk

Review-Datum:
14.07.2014

VÖ-Datum:
25.02.2012

Leserwertungen:
3

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Alex

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Alex hat bereits 39 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 4 Sterne.Das Fazit von Alex zu diesem Review lautet: Ein vielversprechender Neuling mit Befähigung für weitaus mehr. 2014-07-14 3 3,3

Tracklist:

01. Unleashed
02. Killing For Gods
03. The Call Of Extinction
04. Celebrate Your Aggression
05. Hunting For Heads

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 994 Statistiken
Impressum