Rome To Die Amongst Strangers

Das Warten hat ein Ende, zumindest vorübergehend. Über ein Jahr ist vergangen, seitdem man etwas von der Luxemburger Apokalypticfolk-Kapelle „Rome“ zu hören bekam. Nach „Masse Mensch Material“ senden uns „Jerome Reuter“ und „Patrick Damiani“ nun einen Vorbote zum baldigst erscheinenden neuen Album „Flowers from exile“. Die Vorabauskopplung taufte man auf den Namen „To Die Amongst Strangers“ und beinhaltet vier Titel. Ein bisschen wenig? Hm, aber dafür haben es diese vier Tracks in sich! In feinster Folkmanier geht jeder einzelne Ton nicht nur ins Ohr sondern auch unter die Schuppen. Gänsehaut und Rückenschauer reichen sich beim Lauschen die Klinke und man möchte gar nicht genug davon bekommen. Fortwährend laufen die Songs immer und immer wieder und von Mal zu Mal lässt sich etwas Neues entdecken.

Neben zwei bereits bekannten, jedoch neu geremixten, Tracks „Reversion“ (Nera, 2006) und „Wir sind Götter“ (Masse Mensch Material, 2008) gibt es zwei brandneue Songs zu hören, welche uns eine musikalisch gesehene Intuition auf das neue Album geben. Titeltrack „To Die Amongst Strangers“ und „Mourir A Madrid“ schmecken meinen Ohrmuscheln ebenso wie die beiden Remixversionen der MCD.
Die beiden Remixe bilden zusammen mit den neuen Tracks eine runde Kostprobe. Ob ruhig und voll bepackt mit wunderschönen Klängen der Akustikgitarre sowie einem Hauch von Violine („To Die Amongst Strangers“) oder etwas poppiger („Reversion“), ob akustisch und poppig zugleich („Wir Götter der Stadt“) oder o(h)rchesterähnliches Kopfkino („Mourir A Madrid“), diese MCD erfüllt etliche Geschmacksrichtungen und lässt die Zeit bis zum neuen Album etwas leichter verstreichen. Ein besonderes Kompliment an die beiden Herren: Weder gesanglich noch musikalisch gibt es etwas zu meckern!

Fazit: Vom Labelwechsel (von Cold Meat Industry zu Trisol) ist jedenfalls nichts zu merken. „Rome“ scheinen ihrem Stil treu geblieben zu sein. Atmosphärisch, ja schon fast majestätisch, verzaubern einen die perfekten Klänge von „To Die Among Strangers “ - ergreifend, mitreißend und charismatisch zugleich! Danke für diesen genialen Vorboten! Wer noch etwas von dem am 15.05. erschienen Leckerbissen abhaben möchte, sollte eilen, denn die Delikatesse ist auf 999 Stück limitiert.

Facts:

Label:
Trisol

Mediatype:
CD-Maxi

Genre:
Ambient / Classical / Folk

Review-Datum:
26.05.2009

VÖ-Datum:
15.05.2009

Leserwertungen:
6

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Anne

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Anne hat bereits 43 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 4,5 Sterne. 2009-05-26 6 4,2

Tracklist:

01. To Die Among Strangers
02. Reversion
03. Wir Götter Der Stadt
04. Mourir A Madrid

Facebook Like

Twitter

Twitter

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 1.271 Statistiken
Impressum