Phasenmensch Entschleunigungsprozesse [Vernunft und Leidenschaft]

Mit dem Vorgängeralbum Tagebuch eines Eremiten hat Wolfram Bange alias Phasenmensch die Messlatte sehr weit nach oben gelegt und von daher sind die Erwartungen an das aktuelle Album Entschleunigungsprozesse [Vernunft und Leidenschaft] entsprechend hoch.

Der Titel klingt zunächst sperrig, ist aber weitestgehend Programm, denn musikalisch geht es schon durchaus entschleunigt zur Sache, anfangs zumindest. Neben seichten, fast zarten Beats und knarzenden Rhythmen dominieren harmonische Flächen, Melodien und Stimmungen, die teilweise mit intelligent ausgewählten und exakt platzierten Samples bestückt sind. Soviel zur Entschleunigung. Die Vernunft sagt aber auch, dass Emotionen nicht nur harmonisch oder eben entschleunigend sind, sondern auch mal aufbrausend und eben nicht sehr ruhig. Auch hier kann Phasenmensch trumpfen und webt schnellere und dominantere Beats ein, vernachlässigt aber das bisher Aufgebaute nicht zu sehr und erschafft somit eine wirklich einzigartige Klanglandschaft. Trotz aller Harmonie und Schönheit schwingt auch immer noch ein wenig Rohes mit, irgendetwas brodelt und zerrt immer unterschwellig mit und verleiht dem Ganzen eine herrliche Melancholie, eine Stimmung in die man eintaucht und so schnell nicht wieder verlassen möchte. Die ganze musikalische Tiefe und dessen Interpretationsspielraum in aller Ausführlichkeit zu beschreiben würde sicherlich den Rahmen hier sprengen und es wäre auch nicht möglich, dieses rein objektiv zu tun, denn Entschleunigungsprozesse [Vernunft und Leidenschaft] gibt dem Hörer nicht nur den Raum zum selber Interpretieren, sondern auch die Zeit um sich selbst in der Musik zu finden.
Nun sind also Entschleunigung und Vernunft in Einklang, fehlt noch die Leidenschaft. Fehlt? Nein! Die Leidenschaft, die Phasenmensch in dieses Album eingebracht hat, ist mit jedem Ton hörbar, mit jeder Sekunde wird klar, dass Entschleunigungsprozesse [Vernunft und Leidenschaft] mit Herzblut gefüllt ist, mit Leidenschaft eben, die nicht nur titelgebend sondern auch inhaltlich und tatsächlich ein großer Bestandteil dieses Werkes ist.

Phasenmensch liefert mit Entschleunigungsprozesse [Vernunft und Leidenschaft] einen Epos ab, der aus lauter kleinen Meisterwerken besteht und obwohl Superlative normalerweise mit Vorsicht verwendet werden sollten, sind sie in diesem Fall mehr als angebracht. Wolfram Banges neustes Werk ist eine absolute Empfehlung und sei jedem, der in diese Welt voller Vernunft und Leidenschaft eintauchen möchte, ans Herz gelegt.

Facts:

Label:
Hands

Mediatype:
CD

Genre:
Electronic / Industrial / Noise

Review-Datum:
18.12.2014

VÖ-Datum:
21.10.2014

Leserwertungen:
8

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Andy

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Andy hat bereits 129 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 4,5 Sterne.Das Fazit von Andy zu diesem Review lautet: Leidenschaftlicher Epos. 2014-12-18 8 4,2

Tracklist:

01. Vernunft Und Leidenschaft
02. Alles Verschwindet
03. Sommerregen
04. Versöhnung Mit Der Wirklichkeit [feat. Constructor]
05. Immunisierung [feat. Icd-10]
06. Vom “nein” Zum “ja”
07. Rost Und Knochen [feat. Ophelia The Suffering]
08. Heilige Momente
09. Funkenflug
10. Das Dreieck [mondscheinsonate]
11. Optimierte Gegenwart [feat. Ecstasphere]
12. Vernunft Und Leidenschaft [aphexia Rmx]
13. Optimierte Gegenwart [hezzel Rmx]

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 2.646 Statistiken
Impressum