• Image
23.03.2009
Shade
Es ist logisch, dass in Zeiten extremer Spezialisierung und Technologisierung auch ein gen...

Parallel Worlds Obsessive Surrealism

Es gibt sie noch, diese Soundtüftler, die ihre Musik nicht nur am Computer zusammenklicken, sondern mannigfaltiges Equipment einsetzen. Bakis Sirros ist einer von ihnen und seine Equipment-Liste liest sich wie ein Versandhauskatalog. Der Stromverbrauch seines Studios dürfte dem einer Kleinstadt nahe kommen. Seine Verliebtheit in Soundbastlereien kommt aber notwendigerweise auch seiner Musik zu gute, auch wenn Bakis Sirros hier überraschend zurückhaltend agiert. Den monströsen Einsatz von Sequenzern, Samples und Synthies merkt man den Songs erst bei sehr genauem Hinhören an. Der Grieche konzentriert sich in seinen Instrumentalsongs auf seinem neuen Album "Obsessive Surrealism" auf die Atmosphäre und die wird 100%ig zum Hörer transportiert.

Seine Songs sind nicht ganz so surreal, wie er sie bezeichnet, aber wenig dann doch. Eine Kombination aus Soundtrack, Ambient, moderner elektronischer und 70er-Jahre-Synthie-Musik. Seine Stücke existieren zeit- und raumlos in einer ganz eigenen Welt. Man betrachtet sie aus einer gewissen Entfernung mit einer gebannten Faszination. Die erzeugten Stimmungen und die Themen variieren dabei mehr oder minder stark. Sie pendeln aber immer zwischen verträumt, melancholisch und leicht aufbrausend, was ab und an ein wenig an Vangelis erinnert.

Das vierte Album von Parallel Worlds ist eines, für das man sich Zeit nehmen muss. Nicht, weil es nicht eingängig wäre, sondern weil "Obsessive Surrealism" einen gewissen Komplexitätsgrad besitzt und es viel zu erschließen gibt. Jeder Song für sich hat eine eigene Geschichte zu erzählen und das ohne Worte. Unscheinbar auf den ersten, packend auf den zweiten Blick.

Facts:

Label:
DiN

Mediatype:
CD-Album

Genre:
Electronic / Industrial / Noise

Review-Datum:
04.08.2008

VÖ-Datum:
19.03.2007

Leserwertungen:
0

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Veit

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Veit hat bereits 944 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 4,5 Sterne. 2008-08-04 0 3,3

Tracklist:

01. Beneath Fear
02. Different Pathways
03. Empty Human Cells
04. Increasing Complexity
05. Into The Caves Of The Mind
06. Interlude
07. Reflective
08. Mindmists
09. Pale Yellow Sky
10. Distracted
11. Crying Spells

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 808 Statistiken
Impressum