November Növelet Sacred

Nur ein Jahr nach dem letzten Album "Magic" können November-Növelet-Verehrer und Galakthorrö-Fans wieder ein frisch gepresstes Vinyl des Haus-Arafna-Nebenprojekts in den Händen halten. Natürlich nur, sofern man noch eines der handnummerierten Exemplare ergattern konnte, da das Galakthorrö--Label seine Vinyl-Veröffentlichungen stets streng limitiert und diese meist schnell ausverkauft sind.

Mrs. und Mr. Arafna erfreuen uns mit vier neuen und tiefschwarzen Songs, die musikalisch nahtlos an "Magic" anknüpfen. Es ist einfach unglaublich, wie November Növelet es schaffen, die Kälte eines Seziertisches mit so warmen Gefühlen wie Liebe zu verbinden. Mrs. Arafnas gleichgültiger und monotoner Gesang ist natürlich hauptverantwortlich für die morbiden Züge, genauso wie die klagenden Synthies. Rauschen und Pfeifen, Stimmen wie aus uralten Megaphonen oder Schallplattenspielern sowie ein trocken explosiver Rhythmus dürfen selbstverständlich nicht fehlen.

November Növelet perfektionieren ihr sakral-gruseliges Spiel und nehmen sich sogar die Zeit, Neues auszuprobieren. Der letzte Song "You Ask Me" klingt wie eine Trauerhymne, ein wehmütig schmerzender Abschied und das ist er auch, denn die vier Songs ziehen zu rasch vorüber und das Ende naht zu schnell. Sehr schöner, minimalistischer und analoger Angst-Pop, wie man ihn von November Növelet erwartet.

Facts:

Label:
Galakthorrö

Mediatype:
Vinyl-EP

Genre:
Electronic / Industrial / Noise

Review-Datum:
02.10.2008

VÖ-Datum:
24.09.2008

Leserwertungen:
0

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Veit

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Veit hat bereits 944 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 4,5 Sterne. 2008-10-02 0 4,2

Tracklist:

A1 Death Singer
A2 We Fade Away
B1 Sacred Man
B2 You Ask Me

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 1.952 Statistiken
Impressum