• Image
01.04.2006
Horizons
"Horizons" ist der perfekte Soundtrack für die kommenden Herbstnächte!

Northaunt Istid I-II

Fast jeder kennt das buddhistische Rätsel "Wenn niemand im Wald ist und ein Baum umfällt, gibt das ein Geräusch?". Auf die Spitze getrieben wird dieses philosophische Rätsel durch die Heisenbergsche Unschärferelation in der Quantenmechanik, die grob zusammengefasst besagt, dass die Beobachtung eines Experiments das Ergebnis verändert. Hærleif Langås alias Northaunt geht auf seinem neuen Album nach neun Jahren Pause einer ähnlichen Frage nach: Wie war die Welt, bevor es die Menschheit gab? Daher auch der Name "Istid" (Eiszeit), weil Langås einerseits seine nordische Heimat als Ausgangspunkt nimmt und andererseits in seine Musik die Idee von einer Welt einfließen lässt, in der es unzählige Eiszeiten gab, ohne dass Menschen existiert hätten.

Das Ergebnis klingt gar nicht so trostlos, wie man anhand der vorangegangen Gedankenexperimente vielleicht annehmen könnte. "Istid I-II" ist in zwei Teile aufgeteilt: Einen für das Licht, das für die Welt ohne Menschen steht und einen für die Dunkelheit. Beide Teile beschreiben laut Hærleif Langås denselben Ort. Dementsprechend ist die Stimmung des erstens Teils freundlicher und im zweiten Teil düsterer. "Istid I-II" wartet mit vielen Geräuschen, aber auch extrem viel Ruhe auf. Bisweilen denkt man, das Album wäre zu Ende, aber in Wirklichkeit säuselt es ganz still und leise vor sich hin.

Wenn in "Boreal" mit hellem Glockengeläut und tiefen Drones die Nordlichter aufflammen, in "Endless Ice" der Wind über die weiße Landschaft zieht oder in "Istid" mit angedeuteten Melodien die Sonne aufgeht, dann hat einen das Doppelalbum bereits gefangen. Danach wird man in die Tiefe des zweiten Teils gestoßen, der unweigerlich jede freundliche Note schluckt und als tiefes Brummen oder zwielichtigen Ton wieder ausspuckt. Das ist Dark Ambient, wie man ihn sich wünscht. Auf der einen Seite atmosphärisch und ruhig, fast meditativ, auf der anderen abwechslungsreich und überraschend. Was für ein Glück, dass Hærleif Langås seinem Projekt Northaunt noch einmal neues Leben eingehaucht hat.

Facts:

Label:
Cyclic Law

Mediatype:
Doppel-CD

Genre:
Ambient / Classical / Folk

Review-Datum:
17.04.2015

VÖ-Datum:
13.01.2015

Leserwertungen:
1

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Veit

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Veit hat bereits 944 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 4,5 Sterne.Das Fazit von Veit zu diesem Review lautet: Northaunt ergründet die Frage nach der Welt vor der Menschheit mit fesselnden Klängen 2015-04-17 1 4,2

Tracklist:

Cd1 Istid-i:
01 Istid
02 Endless Ice
03 Boreal
04 The Unseen Earth

Cd2 Istid-ii:
01 Mammoth
02 Moraine
03 Extinction Event
04 Cold Streams

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 1.906 Statistiken
Impressum