Neon Rain ...of the dead

Wer kennt nicht die erste Zombie-Trilogy "Night of the living dead, dawn of the dead und day of the dead" von George A. Romero? Neonrain nahmen sich zwischen 2005 und 2010 die Zeit, um auf insgesamt drei CDs die Trilogy "Of the dead" zu erschaffen und uns damit einen eigenen, düsteren Soundtrack zu präsentieren, welcher von eben gerade diesen drei Kultfilmen inspiriert wurde - passenderweise sind auch die einzelnen CDs mit A Night, A Dawn und A Day betitelt und auch die einzelnen Titel der jeweiligen Tracks könnten durchaus Namen für Filmkapitel sein.

Alle drei CDs bewegen sich musikalisch auf dem Gebiet des Ambient, Noise und Industrial, wobei es musikalisch zwar keine großartige Unterscheidung zwischen den einzelnen CDs gibt, aber ein roter Faden und eine gewisse Richtung von der ersten bis zur letzten CD ist durchaus erkennbar. Meistens dröhnt, brummt und knarzt es in jeder Ecke und es herrscht eine durchweg bedrohliche Stimmung, welche hier und da durch Sprachfetzen, Samples aus dem jeweiligen Film, oder einzelne Schläge und Rhythmen durchschnitten wird. Während auf den ersten beiden CDs zwar auch vereinzelt rhythmische Passagen in den einzelnen Tracks zu finden sind, behalten hier die eher ruhigeren und beklemmenden Ambient- und Noise-Stücke die Oberhand. Was sich auf der zweiten CD schon leicht abzeichnete findet auf der dritten seinen Höhepunkt, denn hier gibt es überwiegend rhythmische Tracks, die durch ihre minimale Instrumentierung und den schlichten Aufbau zu gefallen wissen und durchaus auf der ein oder anderen Tanzfläche zum Einsatz kommen könnten.

Die Stimmung passt durchweg wunderbar zu den Filmen und die gesamte Musik ist sehr gut auf die vorherrschende Atmosphäre zugeschnitten, als optionaler Soundtrack kann Of the dead aber nicht bezeichnet werden, dafür ist die Musik dann doch zu komplex und vielschichtig, aber für das eigene Kopfkino ist bestens gesorgt. Als Gesamtwerk ist Of the dead sehr hörenswert und im abgesteckten musikalischen Gebiet sehr abwechslungsreich und auch das Auge bekommt etwas geboten, denn das Artwork ist herrlich minimal gehalten und nimmt somit bezug auf die Filme.

Die ursprünglich angedachte Wertung von 4 Punkten wird durch die dritte CD mit den herrlichen Minimal-Pop-Anleihen auf 5 Punkte erhöht. Of the dead ist auch als limitierte Box erhältlich, welche zusätzlich ein T-Shirt, einen Sticker und eine Bonus-CD, die sich im LoFi-Noise-Style mit der zweiten Zombie-Trilogy beschäftigt, enthält, diese lag für ein Review aber nicht vor.

Facts:

Label:
Steelwork Maschine

Mediatype:
Tripple-CD

Genre:
Electronic / Industrial / Noise

Review-Datum:
18.09.2012

VÖ-Datum:
01.05.2012

Leserwertungen:
1

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Andy

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Andy hat bereits 129 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 4,5 Sterne.Das Fazit von Andy zu diesem Review lautet: Als Gesamtwerk ist Of the dead sehr hörenswert und abwechslungsreich! 2012-09-18 1 4,2

Tracklist:

Cd1:
01. They're Coming For You
02. We Have To Work Together
03. Civil Defense Authorities
04. A Shot In The Head, A Heavy Blow To The Skull
05. The Cellar Is The Safest Place
06. Good Shot

Cd2:
01. The People It Kills, Get Up And Kill!
02. We Must Stop The Killing... Or Lose The War
03. They Must Be Destroy On Sight !
04. The Mall
05. Entertain ! Now !
06. We Got To Remain Rational
07. They Know We're Here

Cd3:
01. Is Anyone There ?
02. They Rise
03. More & More Every Day
04. The Cattle
05. The Hunters & The Preys
06. Who's In Command ?
07. Doctor Logan & Major Cooper
08. Entroducing Bub
09. Cauterize
10. A Sacrifice
11. Here They Come
12. The Preys & The Hunters
13. Escape

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 939 Statistiken
Impressum