Mono No Aware Pachinko To Hanbaagaa

Für Mono No Aware wäre ein Album ohne Bezug zu Japan quasi undenkbar. Leif Künzels Vorliebe für dieses fernöstliche Land ist weiterhin uneingeschränkt und so thematisiert auch seine neue EP "Pachinko To Hanbaagaa" das Land der aufgehenden Sonne. Der Wermutstropfen bei diesem neuen Output ist seine Limitierung auf 300 Exemplare. Die EP ist bzw. war nur im Hands Onlineshop oder an Hands Merchandising-Ständen erhältlich. Doch was ist drauf auf dieser neuen CD? "Pachinko To Hanbaagaa" ist nicht etwa ein Ausblick auf das kommende Album, sondern enthält sechs bisher unveröffentlichte Tracks, die bei Live-Auftritten mitgeschnitten wurden. Damit bietet die EP nicht nur neues Material, sondern der Hörer kann sich während der 30 Minuten Spielzeit auch gleichzeitig von Mono No Awares Live-Qualitäten überzeugen.

Die EP beginnt mit "Itade" noch etwas tückisch verhalten. Zwar hämmert auch schon hier ein gnadenloser Beat, doch Leif Künzel steigert sich bei den folgenden Tracks noch mehr in seinen typischen Ryhthm’n’Noise-Rausch, was das darauffolgende "Sora" aus sogleich zeigt. Das basslastige Trommelfeuer wird nur von hohen Tönen und im Hintergrund knarzendem Rauschen begleitet. Etwas differenzierter geht Mono No Aware bei "Hanbaagaa" zu Werke, auch wenn der brutale Beat noch stärker hämmert, der Noiseanteil zunimmt und die EP hier ihre Klimax erreicht. Der Song enthält ein Sample von Andy Warhol über einen gerade fertig gestellten Hamburger, denn nichts anderes bedeutet der Titel des Songs im Japanischen. Da wird auf einmal auch die Covergestaltung verständlich.

Einiger Samples bedient sich auch "Open Door", die aber unverständlich bleiben. Zum Schluss geht die Aggressionskurve noch einmal deutlich nach oben, denn "O Miyage" feuert wieder mit einem fetten Beat um sich. So bleibt abschließend nur zu sagen, dass dieses erneute Lebenszeichen von Mono No Aware auf eindrucksvolle Weise Leif Künzels Geschick für Krach und Rhythmus zeigt, was er auch ohne weiteres live beweisen kann. Wer "Pachinko To Hanbaagaa" noch irgendwo ergattern kann, sollte schnell zugreifen.

Facts:

Label:
Hands Productions

Mediatype:
CD-Album

Genre:
Electronic / Industrial / Noise

Review-Datum:
21.12.2010

VÖ-Datum:
25.10.2010

Leserwertungen:
0

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Veit

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Veit hat bereits 944 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 4,5 Sterne.Das Fazit von Veit zu diesem Review lautet: Limitierte Live-Mitschnitte 2010-12-21 0 3,3

Tracklist:

01. Itade
02. Sora
03. Hanbaagaa
04. Radio Joohoo
05. Open Door
06. O Miyage

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 1.869 Statistiken
Impressum