• Image
02.11.2013
United Trash - The Z-Files
Toller Start, dann wirds lahmer Durchschnitt - schade schade.

Miss Construction Kunstprodukt

Sicher hat der ein – oder andere schon die Presse Ankündigung für dieses neue Projekt des Berliner Jungs Chris Pohl (Blutengel, Terminal Choice und andere) gelesen. Ob man den Text nun übertrieben oder spaßig findet, das muss schon jeder selber für sich entscheiden. Was aber in jedem Falle stimmt, ist diese Passage, die ich mir erlaube zu zitieren: „Auf ihrem Debütalbum "Kunstprodukt" rocken Miss Construction die Tanzmuskeln... mit abgrundtiefen Bass-Attacken und einer wilden Mischung aus Tumor, den ganz frühen Terminal Choice und modernen Club-Sounds“. Beschreibt ganz gut, was die zwei Herren hier bieten... außerdem gibt es noch weibliche Vox, die aber wohl nicht vom „Kunstprodukt“ persönlich kommen. Die Lyrics sind auch ganz cool geworden, zB: „Scratch me, bite me, kiss my ass“, „I wanna see you dance, Miss Construction makes you move“ etc.usf. - nun ja, dieses „kiss my ass“ erinnert mich an Miss Kittin&The Hacker. Also eher Fun und nichts tiefgründiges. Interesant dagegen die Umsetzung und fotografische Darstellung einiger Begriffe wie z.B. „Miss Geburt“, „Miss Bildung“ oder „Miss Achtung“ des Models Drastique Plastique im Booklet. Lustige Idee und mal was anderes. Ihr merkt, ich schreibe hier schon relativ ausführlich, da es zur Musik nicht wirklich viel zu sagen gibt.

Können die ersten 3-4 Lieder inklusive Intro aufgrund einer gewissen Spritzigkeit noch halbwegs überzeugen, so wird es dann doch recht schnell eintönig. Besonders „Miss Contruction Theme“ mit dem weiblichen Sprechgesang und „Kunstprodukt“ mit melodiösen EBM Anleihen sind nicht zu verachten. Nummer 4 klingt sehr nach Combichrist... und Nummer 9 dann auch nochmal. Der Rest ist dann wohl Standardmaterial für die heutigen Dark Tanztempel, in einem echten EBM Schuppen (soll es ja noch geben), wird man den DJ aber wahrscheinlich eher aus dem Gebäude prügeln, wenn er sowas spielt. Fast schon positiv fallen hier die beiden neuen Versionen von „Hass und Liebe“ (Eco) und „Totes Fleisch“ (Terminal Choice) auf. Wer die anderen Projekte von Herrn Pohl und Combichrist kennt, der sollte wissen was ihn erwartet. Deshalb spare ich mir weitere Worte und komme zur Endauswertung...

Für Fans von Tumor, Terminal Choice, Combichrist und anderem dieser Richtung sicher ein überlegenswerter Kauf. Aber für Electro/EBM Hörer, die mehr Wert auf Anspruch, Sounds und Komposition legen, eindeutig nicht zu gebrauchen. Und damit erklärt sich die Wertung von selber......

Facts:

Label:
Fear Section

Mediatype:
CD

Genre:
Electronic / Industrial / Noise

Review-Datum:
26.05.2008

VÖ-Datum:
25.04.2008

Leserwertungen:
7

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Frank W.

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Frank W. hat bereits 235 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 4 Sterne.Das Fazit von Frank W. zu diesem Review lautet: Für Fans von Tumor, Terminal Choice, Combichrist! 2008-05-26 7 1,7

Tracklist:

01. Intro
02. Miss Construction Theme
03. Kunstprodukt
04. Eins Und Zwei
05. Headshot
06. F**k Me, Too
07. Hass Und Liebe
08. Lunatic
09. I Luv U
10. Totes Fleisch
11. Slaughterhouse
12. F**k U Bitch
13. Pornostar

Facebook Like

Twitter

Twitter

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 2.595 Statistiken
Impressum