Mikroben Krieg Final Cut

Mikroben Krieg aus Portugal versuchen mit ihrem "intelligent tribal ambient electro industrial" einen Soundtrack für eine neue Welt zu schaffen. „The final cut“ heißt das dritte Album des Solo-Projektes, das laut Biographie bereits auf eine 15jährige Laufzeit zurückblickt. Und wahrscheinlich schwebte Nelson Brites beim Komponieren eine Endzeit-ähnliche Stimmung der Marke Mad Max II oder Book of Eli vor: das zumindest lässt sich beim Blick aufs Cover und der Vermischung traditioneller Elemente der Musik aus Portugal und auch dem arabischen Raum mit typischen Elektroinstallationen vermuten. Eine wirkliche Festlegung in eine Richtung elektronischer Musik lässt sich nur bedingt festmachen, alles ist aber recht entspannt und leider auch beliebig.

Hier sind wir schon bei dem Hauptproblem von „The final cut“ - das Album ist eine reine Musikblase. Die Ideen, die man auf der Außenseite erkennen kann (viele verschiedene Sprecher/Sänger oder Samples, traditionelle folkloristische Instrumente und Melodiefragmente und handwerklich gute Programmierung) verbergen ein Vakuum an Inhalt. „The final cut“ blubbert vor sich hin und das bewusste Hören mit voller Konzentration erscheint fast unmöglich, weil man verzweifelt nach einer Nebenbeschäftigung sucht. Mikroben Krieg schaffen es nicht, einen Spannungsbogen in die Lieder zu transportieren oder das Album als ganzes interessant zu gestalten – einzig die Langeweile ist allen Liedern gemein. Schade um die zum Teil netten Ansätze, aber dieses Release überzeugt nicht.

Facts:

Label:
Thisco

Mediatype:
CD

Genre:
Electronic / Industrial / Noise

Review-Datum:
07.10.2010

VÖ-Datum:
01.09.2010

Leserwertungen:
0

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Horrschd

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Horrschd hat bereits 635 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 3,5 Sterne.Das Fazit von Horrschd zu diesem Review lautet: Recht beliebiges und unspannendes Elektroalbum mit folkloristischem Touch 2010-10-07 0 1,7

Tracklist:

01. Soul Engineering
02. Sleepwalkers
03. Scene Memory
04. The Responsive Ear
05. Jihad
06. Sinus Addicted
07. Inimputável (with Broto Verbo)
08. Paradox
09. Nightmare Dance
10. Inquietude
11. Sleepwalkers (eden Synthetic Corps Remix)
12. The Responsive Ear (shhh... Remix)
13. Jihad (sci-fi Industries Remix)
14. Sleepwalkers (waste Disposal Machine Remix)
15. Nightmare Dance (structura Remix)
16. Inquietude (mimetic Remix)

Weitere Reviews vom Label Thisco:

01.09.2010 Mikroben Krieg - Final Cut
01.06.2010 Various Artists - Thisco Compilation 4

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 856 Statistiken
Impressum