Love in Prague Ghost Note

Aus Lyon flattert über das Label Kalinkaland das Debut des Duos Love in Prague in meinen Briefkasten. Unaufdringliches Cover, unaufdringliche Titel und unaufdringliche Musik im Stile des 90er Cold Waves à la Clan of Xymox (in eben jenen Jahren). Mit denen ist man 2011 auch passenderweise auf Tour gewesen, also mal reingehorcht.

11 Titel warten auf den Hörer und bilden einen homogenen Brei aus Melancholie und Geschmachte. Die Drums tuckern vor sich hin und beginnen so eine Mehrheit der Songs, Gitarren und Keyboards klingen wie durch Watte gefiltert und der Gesang ist nett aber leider auch recht monoton. Man kann das Ganze mit Dreampop Anleihen begründen, ansich fehlt aber einfach an vielen Stellen der Biss.

2x horchte ich ob der gelungenen Melodien auf: Beim an zweiter Stelle auf dem Album gesetzten "Outro" und beim wirklich schönen "Voices". Es folgt eine Masse durchaus schöner Songs, aber durch die mangelnde Abwechslung im Sound, Gesang und Melodieschema fehlt mir einfach der Grund, um eine Kaufempfehlung mitzugeben.

Facts:

Label:
Kalinkaland

Mediatype:
CD

Genre:
Pop / Wave / Minimal

Review-Datum:
04.07.2013

VÖ-Datum:
12.04.2013

Leserwertungen:
3

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Horrschd

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Horrschd hat bereits 635 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 3,5 Sterne.Das Fazit von Horrschd zu diesem Review lautet: Schöner aber immergleicher Cold Wave. 2013-07-04 3 2,5

Tracklist:

01. Fragrance
02. Outro
03. Voices
04. Forgotten
05. Fog
06. Ghost Note
07. Mondays
08. Dead Country
09. Shell
10. Melody Box
11. Lost Days

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 1.538 Statistiken
Impressum