Le Diktat & Kirdec Mourir De Bonne Heure

Le Diktat habe ich vor einiger Zeit mal live gesehen und war sehr begeistert und eigentlich müsste der Song „Cold Fusion“ aus den Clubs ziemlich bekannt sein, denn hier wird Breakcore, Drum and Bass mit Samples von Dead Can Dance gemischt und überhaupt mischt Le Diktat so ziemlich alles was ihm in die Finger kommt.

Kirdec war mir bis jetzt kein Begriff, aber nach einigen Recherchen im Internet bekam ich heraus, dass es sich um den umtriebenen C-Drik handelt – eine Hälfte des Projects Axiome, welches mir wiederum ein Begriff ist. Die vorliegende Split-CD weckte also einige Erwartungen in mir. Der automatische Internetübersetzer gab beim Titel „Mourir de Bonne Heure“ als deutsche Übersetzung „Gute Zeit zum Sterben“ aus und somit war der Grundtenor auch gegeben. Es gibt Solo-Titel der beiden Künstler und auch Kollaborationen, wobei ein Unterschied zwischen den verschiedenen Tracks nicht unbedingt erkennbar ist. Meistens wird ein Beat auf ein Grundgeräusch gelegt und mal aufgebaut und wieder reduziert. Mal werden richtig tiefe und durchdringende Bässe benutzt, mal Sprachsamples oder gar Rap-Vocals, aber irgendwie fehlt das etwas. Es gibt Ausflüge zum Dubstep, Drum and Bass, Breakbeat und Darkelectro und schön ist, dass wirklich alles sehr düster gehalten ist. Das ganze Album ist gut hörbar, die Sounds stimmen und irgendwie passt auch alles, aber sämtliche Songs sind langsam bis Midtempo und die Drums ähneln sich ziemlich, so dass sich alles in Gleichförmigkeit auflöst, obgleich der eigentliche Flow sehr gut rüberkommt. Irgendwie kommt das Ganze nicht so richtig in Fahrt. Die Songs sind alle durchweg gut anzuhören, interessant und richtig gut produziert und auch die düstere Grundstimmung kommt sehr gut rüber, aber der Funke springt nicht über und so wird „Mourir de Bonne Heure“ als reine Hintergrundmusik laufen, als solches funktioniert das Album aber richtig gut und vielleicht sollte es ja auch genauso sein.

Facts:

Label:
Syrphe

Mediatype:
CD-Album

Genre:
Electronic / Industrial / Noise

Review-Datum:
15.08.2012

VÖ-Datum:
15.03.2012

Leserwertungen:
1

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Andy

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Andy hat bereits 129 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 4,5 Sterne.Das Fazit von Andy zu diesem Review lautet: Das ganze Album ist gut hörbar, der Funke springt aber nicht über 2012-08-15 1 2,5

Tracklist:

01. Le Diktat - Nihil (cdrk Rmx)
02. Kirdec - Vagues à Lames
03. Kirdec - Torpeur
04. Kirdec - Made Of Glass
05. Le Diktat - Nocturne
06. Kirdec - Illusions
07. Kirdec - Cridacted
08. Le Diktat - Ennemi Intérieur
09. Le Diktat - Hunter
10. Le Diktat - Black Smoke
11. Kirdec - Escapisme
12. Kirdec - Mourir De Bonheur
13. Le Diktat - Crisis
14. Kirdec - Les Pays Qui Cherchent Des Obus

Weitere Reviews vom Label Syrphe:

15.03.2012 Le Diktat & Kirdec - Mourir De Bonne Heu...
23.01.2012 Aluviana - Tonicna Negibnost

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 1.253 Statistiken
Impressum