Jean Michel Jarre Essentials And Rarities

Ein neues 2CD Set von Jean Michel Jarre vereint bekannte Songs und Gesuchtes in einer schicken Box. Sehr düster und gleichzeitig stylish gestaltet sich das Innenleben der Pappwelt. Zwei scwarze CD-Rohlinge im Vinyl-Design vor Sepia-eingefärbten Impressionen analoger Synthesizer. Ein 3x3 Fold-Out erzählt kurz auf Französisch aber auch auf Englisch über den Hintergrund dieser Compilation und so erfährt man, dass Jarre die ‚Essentials’ seinem 2010 verstorbenen Freund und Publisher Francis Dreyfuss widmet.

Grosse Überraschungen findet man auf der ersten CD nicht, natürlich sind Stücke aus den bekannten Werken Eqinoxe, Oxygene und Magnetic Fields enthalten, der Bogen spannt sich jedoch mit Stücken wie ‚Space Of Freedom’ oder ‚Gloria, Lonely Boy’ bis ins Jahr 2002 auf. Geschickt aneinandergereiht und repräsentativ ausgewählt ein weiterer Überblick, der für Fans jedoch recht unspektakulär erscheinen wird. Sehr viel interessanter ist da schon die Rarities CD, die sich mit Stücken vor dem großen Durchbruch beschäftigt, wie sie in den Jahren 68-73 entstanden sind. Und da heißt es: wow! Soviel Experimentierfreudigkeit hätte ich Jarre nicht zugetraut. Vom vor sich hin knarzenden ‚Erosmachine’ bis hin zu den sich als Urväter aller Air-Stücke outenden ‚Hypnose’ und ‚Black Bird’ ist viel zu entdecken. Das ist noch Handarbeit. Samplen und dann mit der Schere Magnetbänder editieren, das war noch Pionierarbeit! Mit einer fast klassischen Frauenstimme angereicherte minimalistische Elektronik-Muster erschaffen eine sakral-industrielle Stimmung in ‚Chanson Des Granges Brulées’, das ebenfalls instrumental enthalten ist und dabei eine erstaunlich andere Atmosphäre aufbaut. Die letzten beiden Tracks bilden schließlich die Brücke in die Gegenwart, denn hier kooperiert Jarre mit Vitalic, die sich seiner Frühwerke voller Respekt und gleichzeitig sehr kreativ nähern. Während ‚La Cage’ damit zum Pseudo-French-House Clubtrack avanciert, bleibt ‚Erosmachine’ in seinem ambienten Grundgefüge erhalten und wird mit neuen Sounds und subtilen Beats angereichert.

Freunde, der elektronischen Musik, Jarres Rarities sind eine absolut empfehlenswerte Anschaffung. Ob’s die CD-Version mit den Essentials sein muss bleibt dabei dem Käufer überlassen, denn die Frühwerke gibt’s zumindest als Download auch einzeln zu erstehen. Wurzeln, die mir so nicht bekannt waren, untermauern den Respekt für Jarre.

Facts:

Label:
Dreyfus

Mediatype:
Doppel-CD

Genre:
Electronic / Industrial / Noise

Review-Datum:
13.06.2011

VÖ-Datum:
03.06.2011

Leserwertungen:
1

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Ralf

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Ralf hat bereits 797 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 4,5 Sterne.Das Fazit von Ralf zu diesem Review lautet: Jarre's Frühwerke und die zehnte Best-Of... 2011-06-13 1 4,2

Tracklist:

Disc1: Essentials

01. Souvenir Of China
02. Oxygene 2
03. Arpegiateur
04. Oxygene 4
05. Equinoxe 4
06. Calypso 2
07. Zoolool
08. Magnetic Fields 1
09. Magnetic Fields 2
10. Equinoxe 5
11. Industrial Revolution 2
12. Rendez - Vous 4
13. Gloria, Lonely Boy
14. Oxygene 6
15. Space Of Freedom

Disc2: Rarities

01. Happiness Is A Sad Song
02. Hypnose
03. Eorsmachine
04. La Cage
05. Chanson Des Granges Brulees/song Of The Burnt Barns
06. Windswept Canyon
07. The Abominable Snowman
08. Deserted Palace
09. Le Pays De Rose / Roseland
10. Rain Forest Rap Session
11. Black Bird
12. Music Box Concerto
13. Iraqi Hitch - Hiker
14. Les Granges Brulees / The Burnt Barns
15. La Cage Vitalic Rmx
16. Erosmachine Vitalic Rmx

Weitere Reviews vom Label Dreyfus:

03.06.2011 Jean Michel Jarre - Essentials And Rarit...

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 1.717 Statistiken
Impressum