Herbst9 The Gods Are Small Birds, But I Am The Falcon

Vom ersten Album "From A Dark Chasm Below" an haben Herbst9 sich eine eigene Nische im Dark bzw. Ritual Ambient geschaffen, einen Ort, den sie seit 1999 kontinuierlich besetzt halten. Was Herbst9 von Beginn an auszeichnete, war das bedingungslose Aufgehen in der Musik. Nicht einfach nur tiefe Töne und rituelles Getrommel, sondern Konzeptalben, die sich oft genug mehr in sehr ruhigen Momenten entfalten, denn in volltönenden. Dieser Tradition bleiben Henry Emisch und Frank Merten auch auf ihrem neuen Album "The Gods Are Small Birds, But I Am The Falcon" treu. Wie schon auf vorangegangen Werken vertiefen sich Herbst9 auch dieses Mal in assyrischen und asiatischen Mythologien und präsentieren mit ihrem neuen Album einen Soundtrack zu einer Zeitreise in längst vergangene Zeitalter und Kulturen.

Was diesen Trip so beängstigend macht, sind die vielen Stimmen, die man im Verlauf des Albums zu hören bekommt. Wie Echos aus der Vergangenheit dringen Gebete, Klagerufe und alte Rituale zum Hörer vor, mal flüsternd, mal deutlicher, aber stets immer etwas verschleiert. Tiefe Drones in verschiedenster Intensität bilden die Grundlage der Songs, egal ob hingehaucht oder bebend. Hinzu kommen viele Elemente, die den rituellen Charakter der Stücke verstärken. Percussion, Chöre und die stets präsenten Stimmenfragmente verbinden sich mit traditionell instrumentierten Melodien aus dieser fernöstlichen Region der Erde. Hinzu kommt noch eine traumhaft düstere Atmosphäre, die das gesamte Album über die Richtung vorgibt. Man kann sich regelrecht in die Songs hineinversenken, wird mitgerissen im Strudel der Zeit, nicht zuletzt auch deshalb, weil die Songs sehr meditativ wirken. Das Album ist wie eine geheimnisvolle Lichtquelle, die Schatten altertümlicher Epochen wirft.

Einfach bemerkenswert, wie Herbst9 ein so fesselndes Erlebnis auf CD pressen konnten. "The Gods Are Small Birds, But I Am The Falcon" ist nichts für mal eben zwischendurch, sondern verdient vollste Aufmerksamkeit, denn es lohnt sich aufmerksam zuzuhören, um nichts zu verpassen. Das Album ergänzt perfekt seinen Vorgänger "Buried Under Time And Sand", der schon viel gelobt und als bisheriger Höhepunkt in der Herbst9-Historie bezeichnet wurde. Das dürfte bei "The Gods Are Small Birds, But I Am The Falcon" nicht anders sein.

Facts:

Label:
Loki Foundation

Mediatype:
CD-Album

Genre:
Ambient / Classical / Folk

Review-Datum:
21.11.2008

VÖ-Datum:
15.10.2008

Leserwertungen:
1

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Veit

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Veit hat bereits 944 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 4,5 Sterne. 2008-11-21 1 4,2

Tracklist:

01. The Lament Begins
02. Must I Die? (because Of My Holy Songs)
03. Threshold Of Tears
04. Enenuru
05. The Gods Are Small Birds, But I Am The Falcon
06. White Ashes (black Smoke)
07. ...and Everything Around Him Answered
08. Shaking Ground
09. Illumni

Facebook Like

Twitter

Twitter

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 1.163 Statistiken
Impressum