Helgi Jonsson For The Rest Of My Childhood

Helgi Jonsson fährt mit seinem neuen Album ‚For The Rest Of My Childhood’ groß auf. Ohne Bombast, ohne viel Elektronik verlaufen seine Songs wie die herbstlichen Farben auf dem Cover des schicken Digipaks. Zwar lassen Songs, Artwork und Stimme durch Vergleiche mit landsmännischen Produkten seine isländische Herkunft recht sicher erahnen, die Vorbilder scheinen sich aber durchweg vielschichtiger im Kopf des Songwriters festgesetzt zu haben.

Sofort kommen einem Gedanken an das Werk einer Oxforder Vorzeigeband in den Sinn, dann wieder die Zerbrechlichkeit der Klanggebilde eines Maxi Heckers, nur eben doch wieder ganz anders. Mit Sigur Ros war Jonsson bereits als Tourmusiker unterwegs, was der dichten Gesamtatmosphäre der Kompositionen gut tut. Und auch wenn er teilweise laut wird kommt es nie zum selbstzerstörerischen Finale, das für viele Songs der isländischen Arbeitgeber so typisch ist. Viel mehr hat man das Gefühl, als ob Jonsson seinen Mitbewohnern einen versöhnlichen Funken im allzu grauen Alltag der baumlosen Insel geben wolle. Das spiegelt auch der Junge mit der Wunderkerze auf dem Booklet wieder, die orange-gelb einen bewussten Farbklecks vor das graue Aquarell der Trostlosigkeit setzt. Verdient souverän werden die zehn Songs mit Akustikgitarre, Klavier und Spieluhrklängen mit Thom Yorke entliehener Kopfstimme präsentiert und auch die Brass-Elemente in ‚This Solicitude’ wirken avangardistisch-stimmig und nicht altbacken und abgedroschen. Dabei bleibt Jonsson immer so nah am Pop, dass nie die Sperrigkeit aufkommt bei der 2+2 auf einmal 5 ist.

Schöner Pop mit winterlicher Note, der einlädt mal etwas genauer als sonst hinzuhören um sich von Streichern und geschmeidiger Gesamtnote jenseits der europäischen Standards einfangen zu lassen.

Facts:

Label:
Sevenahalf

Mediatype:
CD

Genre:
Pop / Wave / Minimal

Review-Datum:
24.10.2009

VÖ-Datum:
09.10.2009

Leserwertungen:
0

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Ralf

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Ralf hat bereits 797 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 4,5 Sterne. 2009-10-24 0 3,3

Tracklist:

01. Ashes Away
02. September
03. Digging Up A Tree
04. Waltz
05. This Solitude
06. Love Mind
07. Dry Run
08. Soft Targets
09. Am Radio Signal
10. Lay It Down

Weitere Reviews vom Label Sevenahalf:

15.04.2011 Sawoff Shotgun - For Our Sanity
21.01.2011 Helgi Jonsson - Blindfolded
09.10.2009 Helgi Jonsson - For The Rest Of My Child...

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 689 Statistiken
Impressum