Heimstatt Yipotash H.Y.Breed

Immer ein Grund zum feiern sind Bandjubileen und 10 Jahre sind schon einmal eine Hausmarke. Das Duo Heimstatt Yipotash konnten aber vor einem Jahr genau diese Bestehenszeit feiern und zu diesem Anlass passend erschien eine Compilation zum mitfeiern. Die Merkmale sind typisch: befreundete Akts aus dem elektronischen Musiklager (vor allem aus den Untersparten Industrial und IDM) haben sich auf den musikalischen Fundus gestürzt undd heftig geremixed. Der Inhalt entscheidet nun also über wohl und wehe der DoppelCD, die es leider erst jetzt zu uns geschafft hat.

Schön verpackt wurde das Geburtstagsalbum schon einmal – eine Vorstellung im örtlichen Schauhaus als Sinnbild. Auf der Rückseite finden sich dann ganz handfest die Namen der Projekte, die hier mitgewirkt haben. Die Liste kann sich sehen lassen, das Ergebnis aber noch mehr. Denn es wurden nicht nur große Namen für beliebige Remixe gefunden. "H.Y.Breed" bezauber mit einer Zusammenstellung liebevoller Remixe, die auf (fast) gesamter Länge respektierend nicken lassen. Denn allen Remixen gemein ist, dass die Elemente des zu feiernden Projektes schlüssig mit den Merkmalen des eigenen Projektes verbunden wurde. Projecto Mirage ballern sparen eben weniger an schnellen Bässen, Rorschach Garden verbinden die härtere H.Y. Rythmik mit ihrem lieben 80er Sound, Tonal Y Nagual sind wieder ein wenig schräg drauf. Klasse.

Wer Heimstatt Yipotash mag und wem wenigstens jeder zweite Bandname in der Liste etwas sagt, der kann bedenkenlos einen Blindkauf wagen. Die Remixe setzen sich angenehm von den Orginalen ab, der Gesamtdurchlauf macht Spaß und trotz aller Unterschiedlichkeit der beteiligten Projekte wirkt der gesamte Doppeldecker doch in sich schlüssig. Also Hoch sollen sie leben und auf die nächsten 10, respektive 9 Jahre.

Facts:

Label:
Hands Productions

Mediatype:
Doppel-CD

Genre:
Electronic / Industrial / Noise

Review-Datum:
12.10.2012

VÖ-Datum:
14.10.2011

Leserwertungen:
7

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Horrschd

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Horrschd hat bereits 635 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 3,5 Sterne.Das Fazit von Horrschd zu diesem Review lautet: Klasse Remix-Doppel-Album einer klasse Band zum Klasse Jubileum. Klasse! 2012-10-12 7 4,2

Tracklist:

Cd1:
01. Well Oil Crescent (full Moon Rmx By P.a.l)
02. Seismic Shift (displacer Rmx)
03. Urban Night Motifs (sonic Area Rmx)
04. Spieltrieb (shorai Rmx)
05. Sharing Solar Resources (16pad Noise Terrorist Rmx)
06. Brick Bots (shared Sky Rmx)
07. Mühsal Der Kosmonautenkrankheit (moonbase Massacre By The Empath)
08. Lituya Bay (impulse Rmx By Takhtahk)
09. Taepodong2 (greyhound Rmx)
10. Statement (arx Kaeli Rmx)
11. Metro (-polis Cave-) Dwellers (tardive Dyskinesia Rmx)
12. Noforh (dazzling Malicious Rmx)

Cd2:
01. Mirror X32 (beef Baker Rmx)
02. Awtkan (adenosin Rmx By Tonal Y Nagual)
03. Brain Amplifier (the Rorschach Garden Rmx)
04. Pol Pot (buttmann Mix By Contaminant)
05. Brick Boxed (proyecto Mirage R-mix)
06. Gray Invaders (ahnst Anders Rmx)
07. Tsunami (landfall Rmx)
08. Taepodong2 (disacoustic Rmx By Greyhound)
09. Lituya Bay (fragile Rmx By The Empath)
10. Peak Of Absence (abuse Of Power Rmx By Mezire)
11. Trapped In Endless Lines Of Days (magnetospheric Imaging Experiment By Spherical Disrupted)
12. Soy (radio Remix By Atrox)
13. Get Lost (a Capella By Mao)

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 1.175 Statistiken
Impressum