Heaven 17 Naked As Advertised

Dass Heaven 17 lebendiger als je zuvor sind, beweisen sie durch unermüdliches Touren, das vor zwei Jahren veröffentlichte Album ‚Before and After’ und diverse Live-Releases. Derzeit geht’s auf ‚Steel-City-Tour’ in England mit The Human League und ABC.

Einhergehend mit dieser Live-Aktion mischten die Herren Ware und Gregory einige ihrer Hits neu ab, ergänzten um zwei Human League Tracks aus Zeiten in denen man noch zusammen in einer Band spielte, legten ein Cover der Associates dazu und runden das Paket durch einen neuen Track locker ab.

Sehr tanzbar ist die CD geworden. Sogar ‚Being Boiled’ wird mit Background-Vocals an manchen Stellen funky wie ‚Temptation’ oder ‚Fascist Groove Thing’. Auf jeden Fall ist dies eine aufregende Interpretation des sonst so monoton vor sich hin stampfenden Klassikers, allerdings werden sich daran auf jeden Fall die Geister scheiden, denn aus einem solchen Urgestein einen Popsong zu kleistern mag nicht jedermann schmecken. Ganz anders funktioniert das bei ‚Empire State Human’ der sehr gemächlich im ‚Dr. Who’ Gewand mit Sprechgesang in den Strophen auf jeden Fall eine würdige Bearbeitung erfährt. Die fünf Mixes der Heaven 17 Hits sind allesamt auf den Club getrimmt und können nur bedingt überzeugen. ‚Temptation’ unterscheider sich nicht sehr zu den bekannten Versionen, ‚Fascist Groove Thang’ überschlägt sich bzgl. der Beats, so dass hier eher die neuen Interpretationen von ‚Geisha Boysa and Temple Girls’ und ‚Penthouse and Pavement’ überzeugen, die unverfänglich dem neuen Jahrtausend zugeschnitten wurden ohne dabei überdreht zu wirken. Die eigentlichen Perlen sind die neue elektronische Ballade ‚Don’t Fall’ und vor allem das Associates Cover ‚Party Fears Two’, das vor Ausdruck und gewünschtem Herzschmerz zu platzen scheint.

‚Naked as Advertised’ ist vielleicht kein essenzieller Heaven 17 Release und lohnt sich eher für Fans und Sammler. Die werden aufgrund von ‚Party Fears Two’ aber auch auf keinen Fall um die Veröffentlichung herumkommen.

Facts:

Label:
Just Music

Mediatype:
CD

Genre:
Pop / Wave / Minimal

Review-Datum:
13.12.2008

VÖ-Datum:
30.11.2008

Leserwertungen:
1

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Ralf

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Ralf hat bereits 797 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 4,5 Sterne. 2008-12-13 1 3,3

Tracklist:

01. Being Boiled
02. Geisha Boys And Temple Girls
03. Temptation (featuring Billie Godfrey)
04. Penthouse And Pavement
05. Party Fears Two
06. Don’t Fall
07. (we Don’t Need This) Fascist Groove Thang
08. We Live So Fast
09. Empire State Human

Facebook Like

Twitter

Twitter

Weitere Reviews vom Label Just Music:

30.11.2008 Heaven 17 - Naked As Advertised
13.08.2007 Honeyroot - The Sun Will Come

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 1.405 Statistiken
Impressum