Head-Less Seelenjagd E.P.

Fast hätte ich den Fehler gemacht lediglich die Art der Musik und nicht auch die Qualität und Umsetzung zu bewerten. Sicherlich spalten Veröffentlichungen wie diese die Hörerschaft, denn hier wird ganz klar Tanzmusik für den Output im Club geboten und keine hoch durchdachte Heimhörbeschallung. Head-Less haben eine Mission und diese untermauern sie mit der Seelenjagd EP allemal.

Ausflüge in den Acid-Bereich hört man genauso wie auch reine Futurepop-Erzeugnisse. Der Seelensturm Club-Mix könnte sogar auf der Future-Trance 107 erscheinen, die Reihe die zu meinem Erstaunen noch immer im Fernsehen mit schlecht animierter Graphik beworben wird. Ganze Sechs Versionen sind vom Titel ‚Triebjagd’ auf der EP. Die beste Interpretation ist vielleicht der People Theater Mix im klassischen Elektropopgewand, wobei Auch der Seducer Edit mit Parallelen zu Beborn Beton für den Clubeinsatz Sinn macht. Was irritiert ist, dass die Stimme des Sängers in den Abmischungen etwas dumpf im Hintergrund verwischt. Deutlich auf die Borders des angrenzenden Hellectro-Landes bewegt sich der Virgin Fix Mix von Seelensturm zu und stielt dem ebenfalls enthaltenen Clubmix des Titels damit ganz eindeutig die Schau. Verspielt aus der Reihe tanzt der Chinese Theatre Mix von Adore, der minimal und detailreich zugleich einen der Höhepunkte bildet, ein Konzept was auch den anderen Songs bestimmt gut getan hätte. Militärisch marschierend wird ‚Ehrenfeld’ noch einmal neu aufgelegt und neben dem Dutzend Remixes packt die Band noch zwei Live-Versionen aus Görlitz und Berlin dazu.

Auch wenn dieses Produkt für mich viel zu trancig und zu einförmig ist, muss man eingestehen, dass das was die Band transportieren will auch rüberkommt. Vielleicht nicht die Speerspitze der innovativen Musik, schon gar nicht für die ‚Futurepop ist tot Schreier’, unterhaltsam und kraftvoll aber allemal. Für nur fünf Euro auf der Bandeigenen Homepage zu bestellen ist der Kauf sicherlich eine Überlegung wert, selbst wenn man sich dann nur die vier besten Tracks zur personalisierten EP zusammenstellt…

Facts:

Label:
Eigenvertrieb

Mediatype:
CD

Genre:
Electronic / Industrial / Noise

Review-Datum:
08.11.2009

VÖ-Datum:
15.09.2009

Leserwertungen:
1

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Ralf

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Ralf hat bereits 797 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 4,5 Sterne. 2009-11-08 1 3,3

Tracklist:


01. Triebjagd (seducer Edit)
02. Triebjagd (album Edit)
03. Seelensturm ( Club Mix)
04. Triebjagd (extended)
05. Catch A Bitch (more Bitches)
06. Ship Of Agony (live In Mexico)
07. Triebjagd (analogue Brain Remix)
08. Ehrenfeld (dark Spy Mix)
09. Triebjagd (codeline Mix)
10. Catch A Bitch (live In Berlin)
11. Ship Of Agony (görlitz Mix)
12. Triebjagd (people Theatre Mix)
13. Adore (chinese Theatre Mix)
14. Seelensturm (virgin Fx Mix)

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 1.783 Statistiken
Impressum