Foretaste Terrorist TV

Verbal sehr plakativ präsentiert das französische Duo Foretaste nach drei Jahren Pause sein neues Album "Terrorist TV". Weniger dem Zeitgeist, dafür aktuellen Themen folgend, die uns ständig im TV belagern, war es für die Terroristen XX (Sylvie) und XY (Pierre) quasi logisch, sich diesem Problem zu widmen. Wir brauchen nur den Fernseher einzuschalten, um Zeugen der omnipräsenten Gewalt zu sein, die er uns tagtäglich liefert. Die Texte sind unerwarteterweise unpolitisch, teilweise positiv und gar nicht dem Terror ausgesetzt.

Der Sound ist weiterhin Foretaste-eigen. Analoge Synthis, klare Sounds, 80er-Jahre-Feeling, oft leicht treibend und folglich fast komplett tanzbar aber eigentlich hervorragend geeignet, um sich die entspannt lockeren Klänge in aller Gemütlichkeit über die Lauschtüten zu Gemüte zu führen. Stimmlich gibt es Neuigkeiten - und zwar schöne. XX setzt ihr Organ nun abwechslungsreicher ein, variiert die Stimme, so wie man es schon live von ihr kennt. Manchmal tiefer wie bei "Dying For The First Time In My Life" und "The Prototype Of Love", manchmal höher wie bei den folgenden "Play The Game" und "No Remorse". XY backt ab und an vocal, am stärksten bei "Keep Me Satisfied", aber eigenen Aussagen zufolge reicht es noch nicht für einen kompletten Song. Umso mehr erfreuen wir uns deshalb an Sylvies frongsössischöm Aggsong und ihrem 'th'. Genau das ist die spezielle Note, welche Foretaste auf dem großen englischsprachigen Musikmarkt bei seinen französischen Wurzeln hält.

"Terrorist TV" ist eine harmonische, stilvoll akzentuierte Reise in die Vergangenheit, die das eine oder andere Mal den geneigten Synthifan trotz kühler Einzelsounds durch das rundweg melodische Gesamtarrangement derart in Verzückung bringen kann, dass es überhaupt nicht stört, dass an und für sich kein bestimmter Song als Highlight hervorgehoben werden kann. Vermutlich wäre dies sogar kontraproduktiv, denn somit wirkt die Scheibe wie aus einem Guss. Sehr am Herzen liegend sollten "The Prototype Of Love", "No Remorse", "Keep Me Satisfied" und "Soft And Delicate" (deshalb das gerade genannte 'an und für sich') doch noch(mals) genannt werden. Weiter so, Foretaste! Es macht einfach Spaß und gute Laune Eurer Musik zuzuhören.

Facts:

Label:
Boredom

Mediatype:
CD

Genre:
Pop / Wave / Minimal

Review-Datum:
16.09.2008

VÖ-Datum:
12.09.2008

Leserwertungen:
5

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Björn

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Björn hat bereits 179 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 4,5 Sterne.Das Fazit von Björn zu diesem Review lautet: Terrorist TV ist eine harmonische, stilvoll akzentuierte Reise in die Vergangenheit 2008-09-16 5 4,2

Tracklist:

01. Dying For The First Time In My Life
02. The Prototype Of Love
03. Play The Game
04. No Remorse
05. Keep Me Satisfied
06. Black Box
07. 21
08. Autoportrait
09. All I Know
10. Anachronic
11. Soft And Delicate
12. The Virgin Concept
13. Ego

Facebook Like

Twitter

Twitter

Weitere Reviews vom Label Boredom:

05.11.2010 Celluloide - Hexagonal
21.04.2009 Various Artists - Auto-Reverse
12.09.2008 Foretaste - Terrorist TV
23.01.2008 Dekad - Confidential Tears
30.11.2007 Celluloide - Naphtaline LP

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 1.217 Statistiken
Impressum