Fauna Flash Worx - The Remixes

Etwas falsch hatte ich die Herren von Fauna-Flash eingeschätzt und sie ungerechterweise ausschließlich in die Drum&Bass-Electro-Jazz Ecke gesteckt. Wie gut, dass mir Compost-Records diese CD bereitgestellt hat, die wunderschön aufzeigt, wie breit Fauna Flash doch eigentlich aufgestellt sind. Die CD enthält dabei keine eigenen Werke, sondern eine exquisite Auswahl der Remixes die Roland Pommer und Christian Appel in den letzten zehn Jahren produziert haben.

Dreizehn Titel werden zu einem gut siebzigminütigen Mix zusammengeschnürt, in dem geschickt ein Spannungsbogen aufbaut wird, der nach zwei Dritteln der Platte seinen Climax findet. Track zehn, Rodney Hunters ‚Take a Ride’ wird von Fauna Flash zu einem Club-Smasher mit hochgepitchten Acid-Electro-Sounds verwandelt und zeigt die Offenheit und den Spaß mit dem hier an die ‚Arbeit’ gegangen wird. Wie ein Support Track zu ‚Take a Ride’ wirkt Joseph Maliks ‚Diablo’. Nicht weniger professionell setzt man hier House/Acid-Sounds ein, erhält dabei jedoch ein deutlich entspannteres Ergebnis. Aber zunächst mal zurück an den Anfang. Hört man ‚Flowers von ‚Roberto Gioa’s Marsmobil, so erinnert man sich gerne an die Zeiten zu denen Zero 7 noch wirklich gut waren. Emotionsgeladener Electro-Chill-Out mit fantastischer Frauenstimme. Das ist halt eine Kombination, die nie aus der Mode kommt. Latin-House geprägte Interpretationen bilden dann den Löwenanteil des Dargebotenen. Als Highlights sind dabei Rivera Rotations ‚Dedicado’, ‚Shaken’ von den Underwolves und ‚Endless Bow’ von ‚Hajime Yoshizawa zu nennen. Die vermuteten Jazz-Anteile finden sich schließlich abschließend in Klaus Doldingers Track ‚Ju-Ju-Man’.

Ich weiß gar nicht so recht für welchen Anlass diese Platte besser geeignet ist. Für die gemütliche Lounge mit anständig gemachten Mojitos oder für den relaxten Club mit kleiner, aber gut gefüllter Tanzfläche! Wahrscheinlich für beide...
...und für die gute Laune des kommenden Sommers sowieso.

Facts:

Label:
Compost

Mediatype:
CD-Album

Genre:
Electronic / Industrial / Noise

Review-Datum:
26.04.2005

VÖ-Datum:
16.05.2005

Leserwertungen:
0

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Ralf

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Ralf hat bereits 797 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 4,5 Sterne. 2005-04-26 0 4,2

Tracklist:

01. Roberto Di Gioia's Marsmobil - Flowers
02. Fon-kin - Montininja
03. Abdullah Ibrahim - Sweet Samba
04. Rivera Rotation - Dedicado
05. The Underwolves - Shaken
06. Grupo Batuque - Ole Ola
07. Hajime Yoshizawa - Endless Bow
08. Minimal Compact - Shouts And Kisses
09. Joseph Malik - Diablo
10. Rodney Hunter - Take A Ride
11. Megablast - Jubita
12. Hidden Agenda - Low Jazz Fidget
13. Klaus Doldingers Passport - Ju-ju-man

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 721 Statistiken
Impressum