Faderhead Black Friday

Was lange währt, wird endlich gut. Gleiches könnte auch für die Rezension zu Faderheads neuem Album "Black Friday" gelten: Immerhin ist das gute Stück seit Ende Oktober auf dem Markt. Ein grosses "Sorry!" an dieser Stelle von mir. Viel Worte muss man über Faderhead wohl nicht mehr verlieren. Die ersten drei Alben "FH1" bis "FH3" haben sich gut verkauft und dem Mastermind hinter der Musik einen sehr guten Ruf und einen hohen Bekanntheitsgrad verschafft. Mit "Black Friday" wagt sich Mr. Faderhead an etwas ungewohntes Terrain, handelt es sich doch um ein Konzeptalbum zu seinem gleichnamigen Kurzfilm, der am Black Friday veröffentlicht wurde. Ein sehr interessantes cineastisches Werk, das gerade zusammen mit dem Album zu überzeugen weiß. Erzählt wird ein Freitagabend im Leben der schönen Mia, die, nachdem ihr Verlobter ihr erst einen Korb gibt und sie im weiteren Verlauf mehr oder weniger offen betrügt, nicht wirklich einen gelungenen Abend erlebt.

Der Soundtrack zum Film bietet die passende Untermalung zu diesem wirklich schwarzen Freitag. Angefangen vom Ende des Arbeitstages, über das Entspannungsbad und den frühen Abend, dem Entschluß sich zu amüsieren und in den Club zu gehen bis hin zum unvermeidlichen Absturz. Und tatsächlich haben alle Tracks dieses typische Faderhead Flair. Von den Balladen wie den genialen "Hot Bath And A Cold Razor" und "The Moth And The Fire" über die etwas schnelleren Tracks "Escape From The Machine", "Baby Firefly","Do You Know Who I Think I Am?" oder dem sehr genialen "Pussy Rules", bis hin zu den Clubstampfern "Destroy Improve Rebuild", "The Way To Fuck God","Beautiful Freak", "The Bitch I Love To Hate", "Scumfucker", "Corpus Crisis" und "Crashkid". Allerdings verwundert das nicht weiter, denn auch schon auf den Alben der "FH"-Trilogie folgte ohne Ausfälle ein geiler Track dem Nächsten. So kann ich auch beim besten Willen keine Schwachpunkte auf diesem Album ausmachen und auch keine Höhepunkte, die aus dem Rest herausragten - "Black Friday" an sich ist ein Highlight. Ein weiteres Meisterstück, von einem, der auszog, sich in keine Schublade pressen zu lassen.

"Black Friday" ist mein Album des Jahres. Frisch, wie man Faderhead kennt, mit einem eigenen unverwechselbaren Stil, sich treu bleibend, nie langweilend, sondern Hörvergnügen pur. Die Messlatten für neue Werke liegen nach jedem Album wieder ein klein wenig höher, aber Faderhead wird auch diese locker überspringen. Qualitativ und mit 16 Songs auch quantitativ bekommt der geneigte Hörer hier wieder einiges geboten. Schön wäre es noch gewesen, auch den Film in irgendeiner Weise zum Album dazuzubekommen. Aber auch das ist kein echter Kritikpunkt. Somit gibt es von mir volle Punktzahl und ich ziehe meinen Hut vor soviel Kreativität und Talent. Danke für einen gelungenen Schwarzen Freitag, Mr. Faderhead.

Facts:

Label:
L-Tracks

Mediatype:
CD

Genre:
Electronic / Industrial / Noise

Review-Datum:
18.12.2010

VÖ-Datum:
08.10.2010

Leserwertungen:
14

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Florian

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Florian hat bereits 244 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 4,5 Sterne.Das Fazit von Florian zu diesem Review lautet: "Black Friday" oder geile Scheibe? Faderhead zu bewegten Bildern. 2010-12-18 14 5

Tracklist:

01. Obnoxiated
02. Escape From The Machine
03. Hot Bath And A Cold Razor
04. The Moth And The Fire
05. Baby Firefly
06. Destroy Improve Rebuild
07. Aim To Misbehave
08. Pussy Rules (feat. Shaolyn)
09. The Way To Fuck God
10. Beautiful Freak
11. The Bitch I Love To Hate (feat. Chris Pohl)
12. Do You Know Who I Think I Am? (feat. Ted Phelps)
13. Scumfucker
14. Corpus Crisis
15. Crashkid
16. Regaining Unconsciousness

Weitere Reviews vom Label L-Tracks:

30.03.2012 Faderhead - The World of Faderhead
08.10.2010 Faderhead - Black Friday
23.10.2009 Faderhead - Horizon Born EP
10.10.2008 Faderhead - FH3

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 2.084 Statistiken
Impressum