Emily And The Orgasm Addicts Emily And The Orgasm Addicts

„Jetzt geht’s los!“ – mit dieser Ansage startet die dänische Band Emily And The Orgasm Addicts auf ihrer ersten Scheibe durch. Das selbstbetitelte Album mit dreizehn Songs des jungen Quintetts besticht durch eine Mischung aus Rock’n’Roll und britischem Oldschool Punk. Die verhältnismäßig junge Band versprüht auf ihrem selbstbetiteltem Album Spontaneität und Frische. Die Songs drehen sich vorrangig um Sex, Trotz, rastlose Untätigkeit und dänisches Trinkertum.

Schon der Opener „Emily And The Orgasm Addicts“ rockt ordentlich los. Ähnlich wie der Rest des Albums, kommt der Song gespickt mit vorwärtstreibenden Drums, einer Akzente setzenden Gitarre und einem schnodderigen Bass daher. Über allem herrscht die kindlich-trotzige Stimme von Sängerin Emily. Unterstützt von ihren Kollegen, die ihre Backing Vocals mit viel Enthusiasmus ins Mikro brüllen, alles in allem eine sympathische Combo, die ihre Visionen unters Volk bringt und dabei auch nicht vergisst, Idolen wie beispielsweise Lemmy Kilmister, Bon Scott, Frank Zappa, Izzy Stradlin und Chuck Berry, aber auch Batman und Poison Ivy ihre Referenz zu erweisen. Auch der ersten Singleauskopplung „A Cheaper Kind Of Love“ kann man nur schwer widerstehen. Die Gitarre heult, kreischt und bäumt sich auf, die Drums treiben schier gnadenlos nach vorn und Emily klärt darüber auf, was Dänemark und eine Banane gemeinsam haben. Ebenfalls erwähnenswert ist der Song „Hangover Country“. Eine wunderbare Story mit übermäßigem Alkoholkonsum, Gedächtnislücken und Kater – „pain in the brain“ eben.

Fazit: Eine rockig-trotzige Scheibe, unverwechselbar durch die kindlich-plastische Stimme von Frontfrau Emily, kurze aber schlagfertige Songs ganz im Stil alter Zeiten und ohne Kompromisse. Reinhören und aufdrehen lohnt definitiv!

Facts:

Label:
Strange Ear Recordings

Mediatype:
CD

Genre:
Rock / Metal / Punk

Review-Datum:
01.12.2008

VÖ-Datum:
23.01.2008

Leserwertungen:
0

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Steph

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Steph hat bereits 11 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 4 Sterne. 2008-12-01 0 3,3

Tracklist:

01. Emily And The Orgasm Addicts
02. A Cheaper Kind Of Love
03. Societics (oh No 404)
04. Hot For Slut
05. The Good Ole Rubberboys
06. Rubbizness
07. No Function
08. Untitled Lovesong
09. We Don’t Believe The Hype
10. Correctness
11. Rockbottom
12. Hangover Country
13. Bought And Sold (in The Name Of Rock’n’roll)

Weitere Reviews vom Label Strange Ear Recordings:

23.01.2008 Emily And The Orgasm Addicts - Emily And...

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 430 Statistiken
Impressum