Dystopian Society Cages

Unsere südlichen Nachbarn haben nicht nur schöne Landschaften, lecker Essen und Strände zu bieten, nein, auch eine Reihe an guten Bands sind dort beheimatet. Ich würde behaupten Dystopian Society aus Florenz gehören dazu. Ich bin auch richtig froh, dass es hier mal wieder mehr zur Sache geht, als die letzten eher lahmen Veröffentlichungen, über die ich im MK berichtete. “Eine Dystopie ist die Idee einer Gesellschaft, in einem repressiven und kontrollierten Staat, oftmals unter dem Schleier der Utopie. Beispiele von Dystopien sind in Büchern wie “Brave New World” und “Nineteen Eighty-Four” beschrieben. Dystopische Gesellschaften beinhalten verschiedene Arten von Systemen zur repressiven Sozialkontrolle und mehrere Formen von aktivem und passivem Zwang.” An diese düsteren Voraussagen der genannten Bücher halten sich die 3 Italiener und weben aus diesem Thema eine Art Mixtur aus Postpunk, Gothrock und dreckigem Rock n´Roll. Hier gibt´s nix trendiges wie Metaleinflüsse, Choräle oder nackige Mädels im Booklet, sondern oldschool Sound pur.

Allerdings ist der Gesang von Max doch etwas gewöhnungsbedürftig, er klingt auch so als könne er von nem Mädel kommen, wegen sehr heller Tonlage. Aber das ist eigentlich nicht weiter schlimm, da es nach gewisser Eingewöhnungszeit erstaunlich gut zur Musik passt. Der Akzent klingt, wie so oft bei französischen oder italienischen Bands, auch hier ganz charmant. Als ein weiteres Trademark des Albums sind die relativ plötzlichen Geschwindigkeitswechsel innerhalb der Stücke zu nennen. Auch das ist Geschmackssache, ich finds jedenfalls besser, wenn Gas gegeben wird, wenn auch manchmal etwas zu unvermittelt. Weiterhin finde ich die Spiellänge doch etwas knapp (ca. 37 Min).

Trotzdem recht cooles Album, nicht nur weil Bands dieses Stil heute recht selten zu finden sind, sondern auch weil der Pogo bei den schnelleren Parts sicher gut abgehen könnte.

Facts:

Label:
af-Music

Mediatype:
CD

Genre:
Rock / Metal / Punk

Review-Datum:
29.06.2012

VÖ-Datum:
09.06.2012

Leserwertungen:
0

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Frank W.

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Frank W. hat bereits 235 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 4 Sterne.Das Fazit von Frank W. zu diesem Review lautet: Der Pogo könnte bei den schnelleren Parts sicher gut abgehen.... 2012-06-29 0 3,3

Tracklist:

01. Echoes Of Disasters
02. Last Crusade
03. No Hope
04. Antisocial
05. The Legacy Of Wars
06. Death Signals
07. Dystopian Society
08. Heretic
09. The City With No Name
10. Masquerade
11. The Spiral
12. Time Has Come

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 1.401 Statistiken
Impressum