• Image
02.02.2007
Hand auf's Herz
Was möchte man hören, wenn man an einem belebenden Frühlingstag im Grünen sitzt und sich d...

Chapeau Claque Fabelweiss

Chapeau Claque sind spätestens seit der gemeinsamen Beteiligung von Northern Lite und Chapeau Claque Frontfrau Maria Antonia mit dem gemeinsamen Song "Enemy" an Stefan Raabs Bundesvision Song Contest 2006 einem grösseren Publikum bekannt. Mit "Fabelweiss" legen Chapeau Claque nun einen würdigen Nachfolger zum 2007er Debüt "Hand Aufs Herz" vor.

Der surreale Opener "Unsere Liebe - Ein Storch" eröffnet den Reigen auf "Fabelweiss", bevor Sängerin Maria "Rot" sieht und mit "Metamor" Maria Solheim, Tori Amos und Björk Konkurrenz macht. "Pandora (Kiss Miss Tragedy)" kommt mit einer unnachahmlichen Leichtigkeit daher, die ihresgleichen sucht. Einfach zuckersüss. Das Spiel mit Sprache kommt bei "Pandora" besonders gut zur Geltung und ist sicherlich neben dem gelungenen Songwriting das, was Chapeau Claque aus der Masse deutscher Pop-Acts herausstehen lässt. "Weisser Zimt Auf Goldenen Vögeln" hat wieder dieses Singer-Songwriter Feeling und besticht durch seine Ruhe. "Last Dance" ist eine wunderschöne Ballade - überhaupt dominieren auf "Fabelweiss" die eher zurückgenommenen Tempi. "Karussell" und "Froschtod" nebst einleitender "Fabel" kommen wieder etwas augenzwinkernd-skurril-surreal daher und mit "Zum Tanz" nimmt das Werk wieder etwas mehr Fahrt auf. "Mikesch & Milou" verbreiten französisches Flair und mit "25 Grad im November" zeichnet Maria Antonia ein beängstigend-apokalyptisches Szenario, das gar nicht so fern scheint.

Mit "Fabelweiss" beweisen Chapeau Claque, dass intelligente deutsche Popmusik (gottlob) mehr ist, als das Airplay von Ich & Ich und den späten Rosenstolz (die längst schon ihren Charme der frühen Tage geopfert haben). Chapeau Claque steht für lässigen, 'entspannten' Pop mit einem virtuosen Stilmix, der sich selbst nicht zu ernst nimmt und auf ganz besondere Art und Weise mit Sprache und Musik 'spielt'. Leicht und locker schaffen die Mannen um und Sängerin Maria Antonia eine sehr eigene Atmosphäre, die zum Verweilen und Träumen einlädt. Ausgefeiltes Songwriting trifft auf eine wunderschöne Stimme. Bezaubernd, verzaubernd, toll!

Facts:

Label:
1st Decade

Mediatype:
CD

Genre:
Pop / Wave / Minimal

Review-Datum:
17.10.2008

VÖ-Datum:
10.10.2008

Leserwertungen:
0

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Florian

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Florian hat bereits 244 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 4,5 Sterne. 2008-10-17 0 4,2

Tracklist:

01 Unsere Liebe - Ein Storch
02 Rot
03 Metamor
04 Pandora (kiss Miss Tragedy)
05 Weisser Zimt Auf Goldenen Vögeln
06 Vagabund
07 Last Dance
08 Karussell
09 Fabel
10 Froschtod
11 Zum Tanz
12 Mikesch & Milou
13 25 Grad Im November

Weitere Reviews vom Label 1st Decade:

10.10.2008 Chapeau Claque - Fabelweiss
07.09.2007 Various Artists - Neo.Pop.07
02.02.2007 Chapeau Claque - Hand auf's Herz
04.11.2005 Various Artists - Neo.Pop.05
09.05.2005 Northern Lite - Temper

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 1.533 Statistiken
Impressum