• Image
12.05.2006
All Beauty Dies
Catastrophe Ballet gehören zweifelsohne schon lange zu den Acts die gemeinhin gerne als Ge...

Catastrophe Ballet Test Of Time

Die Bandgeschichte von Catastrophe Ballet liest sich fast wie aus dem Bilderbuch: 1989 gegründet in einem kleinen Ort in Rheinland-Pfalz, zählt die Band nun schon seit längerem zu den Grund- und Meilensteinen der Szene und ohne Sänger Eric Burton würde sich in selbiger sehr viel weniger bewegen und geschehen, als es jetzt der Fall ist. Nicht zuletzt ihm verdanken viele Bands ihren hohen Bekanntheitsgrad. Wer daran zweifelt, sollte einmal einen Blick in das Gästebuch auf der Homepage der Band werfen...

In den 14 Jahren ihres Bestehens haben Catastrophe Ballet viele Mitglieder kommen und gehen gesehen und weltweit 500 Konzerte, unter anderem mit Christian Death und Faith & The Muse, gespielt. Da wurde es längst überfällig, eine Live-CD zu veröffentlichen. Diese kommt nun mit "Test Of Time" und bietet neben einer überzeugenden Darbietung der hervorragenden Live-Qualitäten der Band auch einen Überblick über ihre verschiedenen Schaffensperioden. Natürlich sind einige Songs ihres letzten Albums "Modern Primitives" vertreten, aber auch viele Tracks früherer Veröffentlichungen, wie "Menschenfeind", "Pandemonium" oder "New Values". Ein besonderer Leckerbissen sind drei Songs des Debut-Albums "Monologues Of The Past & The Future", das 1991 nur als Vinyl und mit einer Auflage von 1000 Stück erschienen ist. Sehr sehenswert auf selbigem waren und sind übrigens die Bandfotos :-)

"Test Of Time" ist damit ein wahres Kleinod und ein Stück Szenengeschichte. Catastrophe Ballet begann als Gothic-Rock-Combo und sind diesem Genre bis heute treu geblieben. Dennoch wollen sie sich nicht wirklich auf einen Stil festlegen und haben auch schon Ausflüge in andere Musikrichtungen unternommen. Beste Beispiele dafür sind die drei auf dem Album enthaltenen Cover-Versionen von "Anarchy In The U.K." der Sex Pistols, "21st Century Boy" von Sigue Sigue Sputnik und "Goodbye Cruel World" von Pink Floyd.

Da die Band mittlerweile nur noch auf wenigen Konzerten zu bewundern ist, sollte sich jeder, der dazu die Gelegenheit hat, diese Chance nicht entgehen lassen. Und mit "Test Of Time" hat nun endlich jeder Möglichkeit, diese besonderen Auftritte auch zu Hause noch einmal Revue passieren zu lassen. Eine Legende gibt sich die Ehre und lädt jeden dazu ein, daran Teil zu haben.

Facts:

Label:
Oblivion

Mediatype:
CD-Album

Genre:
Gothic / Medieval / Darkwave

Review-Datum:
24.05.2003

VÖ-Datum:
05.05.2003

Leserwertungen:
2

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Veit

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Veit hat bereits 944 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 4,5 Sterne. 2003-05-24 2 4,2

Tracklist:

01. House Of Hate (rebuilt 2003)
02. M-other (serpent)
03. The Truth
04. Eyelid Backspace Poem
05. Hell (is Not A Place For Modern Primitives)
06. Unclean
07. Love Is Dead & Death Is The Only Love
08. The Garden Of Decay
09. In The Moment When You Leave
10. Re-inforce Your Mind
11. Nothing
12. Beast
13. Anarchy In The U.k.
14. 21st Century Boy
15. Goodbye Cruel World
16. Shadow Reich
17. Somnambulists
18. Der Taucher (father Death, Mother Life)

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 1.643 Statistiken
Impressum