• Image
01.03.2013
Live!
Wer Bush mag, mag auch diese DVD: Rossdale und seine Mitstreiter sind auch 2013 ein Topact!

Bush The Sea Of Memories

Gavin Rossdale und Bush tauchen zehn Jahre nach ‚Golden State’ plötzlich aus der Versenkung auf, um mit ‚The Sea Of Memory’ locker da anzuschließen, wo sie 2001 aufgehört haben.

Wie früher paart sich grungige Grundstimmung mit elektronischen Effekten und Rossdales unglaublichem Organ, das man zuletzt bei Apocalypticas 7th Symphony in ‚End Of Me’ hörte. Dass der richtige Mix der Genres schon immer wichtig für Bush war, weiß man spätestens seit dem Remix-Album auf dem Goldie ‚Swallow’ in ein Drum’n’Bass Inferno verwandelte und ‚Mouth’ im Stingray Remix gleich doppelt so gut knallte. Auf der Deluxe Edition gibt’s übrigens auch diesmal Mixes, die einen ähnlichen Stilmix versprechen. Das eigentliche Album jedoch fokussiert dann doch, wie man es erwartet, auf die solide Gitarrenarbeit, die die kanadische Band groß gemacht hat. Ein wenig melancholisch leidend singt sich Rossdale durch zwölf Songs, die auf das erste Hören zwar keine krachenden Clubhits wie ‚The Chemicals Between Us’ oder Balladen wie das buchstäblich herzzerreißende ‚Inflatable’ beinhalten, aber bei Songs wie ‚The Sound Of Winter’ fühlt man sich sofort an einen sehr vertrauten Platz versetzt, der Geborgenheit und Sicherheit vermittelt, dass alles beim alten geblieben ist. Klavierbegleitet kommt dann mit ‚All Night Doctors’ auf einmal doch der obligatorische, Rossdales Stimme promotende langsame Song und rundet den dynamischeren Einstieg in ‚The Sea of Memories’ ab. Leicht psychedelisch-rockend ist ‚She’s A Stallion’ nicht unbedingt der Favourit auf der Platte, denn dem Song und auch dem darauf folgenden ‚I Believe In You’ fehlt es an Bush-Spezifika, das hätte auch durchaus eine andere Band einspielen können. Ein Streicher-Intro führt bei ‚Be Still My Love’ zur elegant groovenden Romantik, so dass der Song prädestiniert für den nächsten Vampire-Soundtrack ist; einsetzbar von The Crow bis Twilight….

Ein gekonntes Comeback ohne viel Neues. Einerseits besser als Vieles was sonst im gleichen Genre veröffentlicht wird, auf der anderen Seite wirkt Hochseilakrobatik ohne Netz meistens noch besser!

Facts:

Label:
Ear Music

Mediatype:
CD

Genre:
Pop / Wave / Minimal

Review-Datum:
13.11.2011

VÖ-Datum:
28.10.2011

Leserwertungen:
1

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Ralf

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Ralf hat bereits 797 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 4,5 Sterne.Das Fazit von Ralf zu diesem Review lautet: Bush kehren mit Kontinuität zurück... 2011-11-13 1 3,3

Tracklist:

01. The Mirror Of The Signs
02. The Sound Of Winter
03. All My Life
04. The Afterlife
05. All Night Doctors
06. Baby Come Home
07. Red Light
08. She’s A Stallion
09. I Believe In You
10. Stand Up
11. The Heart Of The Matter
12. Be Still My Love

Facebook Like

Twitter

Twitter

Weitere Reviews vom Label Ear Music:

01.03.2013 Bush - Live!
28.10.2011 Bush - The Sea Of Memories
18.06.2010 Matt Bianco - Sunshine Days
26.06.2009 Matt Bianco - Hifi Bossanova

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 932 Statistiken
Impressum