• Image
28.10.2011
The Sea Of Memories
Bush kehren mit Kontinuität zurück...

Bush Live!

Bush sind eine Band, die in den Zeiten Grunge punkten konnten, sich auf Remix-Alben mit namhaften Produzenten einließen und sicherlich eine Band, die nicht aus dem letzten Jahrhundert ‚übrig’ geblieben sind. Das bewies Gavin Rossdale eindrucksvoll mit dem Album ‚The Sea Of Memories’ in 2011, für das er von Ehefrau Gwen Stefani anscheinend genug Freizeit neben der Erziehung der beiden gemeinsamen Söhne gewährt bekam, denn die Songs des Longplayers klingen authentisch, jedoch nicht der Vergangenheit verhaftet.

2012 war das Jahr das neue Album rund um den Globus live zu promoten, nun im März 2013 bekommen all diejenigen, die es nicht zur Tour geschafft haben die Möglichkeit, das Verpasste zumindest auf DVD nachzuholen. Neben dem mit fünfzehn Songs normal langen Konzert enthält die DVD noch ein Tape-TV unplugged Konzert und die beiden Clips zum Album. Roseland, USA, war der Ort den man sich für die Aufnahme der Tour aussuchte. Eine ordentlich gefüllte Halle erwartet die Band, die auf einer recht nüchtern gestalteten Bühne mit übergroßem BUSH-Schriftzug im Hintergrund mehr auf klassische Lichteffekte als pseudo-moderne Technik setzt. Damit konzentriert sich die Aufmerksam auf die Band, natürlich auf den noch immer mehr als ansehnlichen Frontsänger, der sich seiner Ausstrahlung sichtlich bewusst ist und den Damen zum Gefallen mit seitenfreiem Muscle-Shirt Haut zeigt. Die Tracklist hat eine eindeutige Ausrichtung: neben dem neuen Album, aus dem fünf Songs beigesteuert werden, liegt der Fokus auf dem Debut ‚Sixteen Stone’, aus dem ganze sechs Beiträge enthalten sind. Damit werden aus den restlichen drei Alben ganze vier Songs vorgestellt, was dazu führt, dass essenzielle Songs wie ‚Mouth’, ‚Letting The Cables Sleep’ und vor allem auch ‚Inflatable’ irgendwie fehlen. Von Balladen will Rossdale anscheinend momentan generell nicht so viel wissen, vielmehr kreischen die Gitarren schöner als zu den Grunge-Zeiten der Neunziger. Die Stimme hat in den letzten fünfzehn Jahren in keinster Weise an Ausdruck oder Dynamik verloren und so sind Bush live sicherlich auch 2012 ein Ereignis. Dem Publikum scheint’s zu gefallen, die Stimmung ist hervorragend. Auch wenn die Band mit einem Graben von den Fans eine gewisse Distanz hält, löst Rossdale die zwei Meter auf und tummelt sich mal zwischen den Fans. Satte Farben und gestochen scharfe Bilder bekommt der Zuschauer geboten, gerade in Zeiten der fetten LED-Strahler ist dies nicht mehr selbstverständlich, das Kamerateam scheint diese Kunst jedoch zu beherrschen. Gute, nicht zu hektische Schnitte unterstützen den guten Gesamteindruck.

Die unplugged Songs sind dann nicht so wirklich unplugged, die E-Gitarre darf auch hier, wenn auch in gemäßigter Art und Weise, nicht fehlen. Außer ‚Be Still My Love’ sind die Songs der Set-List des Hauptkonzerts gleich, trotzdem ist es schön, diese mal vor der untergehenden Sonne in Berlin ohne Hektik und Distortion zu hören. Eine nette Zugabe sind die beiden Video-Clips aus dem Album, einer gedreht von Schwager Todd Stefani. Zwar visuell ansprechend mit Bildern von Studio, Strand und Bandleben fehlt hier jedoch ein wenig Kreativität. Wer Bush mag, mag auch diese DVD, die beweist, dass Rossdale und seine Mitstreiter auch in 2013 eine Top-Rockact sind.

Facts:

Label:
Ear Music

Mediatype:
DVD

Genre:
Rock / Metal / Punk

Review-Datum:
02.02.2013

VÖ-Datum:
01.03.2013

Leserwertungen:
4

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Ralf

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Ralf hat bereits 797 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 4,5 Sterne.Das Fazit von Ralf zu diesem Review lautet: Wer Bush mag, mag auch diese DVD: Rossdale und seine Mitstreiter sind auch 2013 ein Topact! 2013-02-02 4 3,3

Tracklist:

Bush: Live From Roseland

01. Little Things
02. I Believe In You
03. Greedy Fly
04. The Sound Of Winter
05. Everything Zen
06. The Chemicals Between Us
07. All My Life
08. The People That We Love
09. All Night Doctors
10. Swallowed
11. The Afterlife
12. Machinehead
13. Alien
14. Glycerine
15. Comedown

Bonus Material
Unplugged Performance At Tape.tv

01. Little Things
02. The Sound Of Winter
03. Be Still My Love
04. Comedown
05. Glycerine

Music Videos

01. The Sound Of Winter
02. Baby Come Home

Facebook Like

Twitter

Twitter

Weitere Reviews vom Label Ear Music:

01.03.2013 Bush - Live!
28.10.2011 Bush - The Sea Of Memories
18.06.2010 Matt Bianco - Sunshine Days
26.06.2009 Matt Bianco - Hifi Bossanova

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 1.168 Statistiken
Impressum