Brilliant Coldness Poisened Reality

Metal aus dem Promoarchiv zum zweiten: Das Album ist schon fast ein 3/4 Jahr auf dem Markt, evtl. findet man es nun schon für einen nice price (9.99 oder so). Daher kann eine Review eigentlich nie zu spät sein. Diesesmal aus der Ukraine, für mich ein unbeschriebenes Blatt was musikalisches angeht. Auch das Cover sieht echt mal mau aus und lässt nicht vermuten, was für ein Sound da überhaupt hintersteht. Brilliant Coldness machen technical-progressive Death! Und das über weite Strecken echt genial.

Beim Sänger meint man es mit einem zotteligen, in seinen Bart keifenden Köter zu tun zu haben. Also die Vox sind schon derber, durchaus in Richtung Cannibal Corpse, Carcass, Morbid Angel und Co. Und Hörer dieser Bands müssten durchaus auch mit "Poisened Reality" was anfangen können, wobei hier doch schon einiges an progressiven Parts mehr als bei genannten am Start sind. Trotzdem kein sinnloses Gitarrengewixe, sondern songdienlich gespielt. Und der vibe ist sicher oldschoolig, könnte durchaus 15 Jahre alt sein. Der Bass ist hier mal richtig gut gemixt und wird auch mal als Instrument als wie bei vielen anderen Bands nur als Fundament gespielt. Allerdings muss man einschränkend sagen, dass mir die Produktion im Gesamtmix ein wenig zu mittenlastig vorkommt, auch die Bassdrum klingt ein wenig zu hell. Das versaut aber das Hörvergnügen nicht total und ist tolerierbar. Es sind enige für Deathmetal Verhältnisse vertrackte Riffs am Start, welche zusammen mit dem genauen Drumming einige wirklich tighte Songs zaubern. Genauer gesagt, sind alle Songs mehr oder weniger stark, schwaches gibt es hier nicht zu hören.

Geldbeutel zücken ist angesagt für Extrem, Progressive - und Oldschool Metal Fans. Für eine hierzulande total unbekannte Band aus Osteuropa ist das schon sehr beachtlich was hier geboten wird.

Facts:

Label:
Apollon

Mediatype:
CD

Genre:
Rock / Metal / Punk

Review-Datum:
28.06.2010

VÖ-Datum:
27.10.2009

Leserwertungen:
0

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Frank W.

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Frank W. hat bereits 235 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 4 Sterne. 2010-06-28 0 4,2

Tracklist:

01. Kingdom Of The Dead
02. Post-mortem Reality
03. Lords Of The World
04. Return To Unbeingness
05. In Power Of Horror
06. Cobweb Of Self-destruction
07. Program Annihilated
08. Paradox Of Madness
09. Cannibal Rules

Facebook Like

Twitter

Twitter

Weitere Reviews vom Label Apollon:

10.11.2009 Autmnal Reaper - Guilty Of Divinity
27.10.2009 Brilliant Coldness - Poisened Reality

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 624 Statistiken
Impressum