2Raumwohnung 36 Grad - Remixe

Der Erfolg des Duos Inga Humpe und Tommi Eckart ist über die Jahre stetig gewachsen. Heutzutage ist 2raumwohnung einer der bekannteren deutschen Acts. Das Anziehende an ihrer Musik ist auf der einen Seite die Leichtigkeit, Sonne und Wohlgefühl vermittelnde Musik und auf der anderen Inga Humpes gehauchter Gesang. Vor kurzem haben 2raumwohnung ihr mittlerweile fünftes Album veröffentlicht, das passend zum Sommer mit "36 Grad" betitelt ist. Kurze Zeit später erschien eine Sonderedition und ein Remixalbum. "36 Grad - Remixe" enthält viele der Songs des normalen Albums plus ein paar Remixe von älteren Stücken. Für die Songs haben entweder 2raumwohnung selbst oder andere bekannte Künstler am Mischpult gestanden.

Die Idee von Remix-Alben ist nicht neu, zumal 2raumwohnung schon einmal ein Remix-Album ("Kommt zusammen") herausgebracht haben. Nun kann man an so ein Album die verschiedensten Erwartungen haben: Den Hammer-Remix seines Lieblingssongs, eine gnadenlose Abtanzplatte oder lieber eine Chillout-Version. Klar, dass nicht jeder Geschmack dabei getroffen wird, aber 2raumwohnung haben auf "36 Grad - Remixe" etwas geschafft, dass man sonst eigentlich nur von Compilations kennt, die von einer Person zusammengestellt bzw. gemixt worden sind. Vielleicht ist es Zufall, vielleicht war es Absicht, aber dieses Remix-Album schafft es, eine durchgängige Stimmung aufzubauen, die natürlich Schwankungen unterworfen ist, aber dennoch erhalten bleibt. Es handelt sich zwar um Songs ein und der selben Band und auch weitestgehend von einem Album, trotzdem ist eine gleich bleibende Atmosphäre bei so vielen Remixern nicht selbstverständlich.

Der Gesamtstimmung geschuldet ist aber auch, dass keiner der Remixe besonders heraus sticht. Zwar ist der Paul Van Dyk's Vandit Clubmix von "36 Grad" wie gewohnt tanzbar und technolastig, aber trotzdem kein Highlight. Ähnlich verhält es sich mit Westbams Electropogo Remix von "Freie Liebe". Eigentlich sind es eher die etwas unscheinbareren Arbeiten, die besonders gefallen, etwas die 13-Minuten-Version des Songs "Wir sind die anderen" von Ricardo Villalobos oder die Dub-Version von "Ich bin der Regen" von Tokio Tower. "36 Grad - Remixe" ist daher eigentlich eher Begleitmusik, denn ein Album zum konzentrierten Hören. Sehr gut geeignet für Parties und sonstige Gesellschaftsanlässe oder für den nächtlichen Strandbesuch.

Facts:

Label:
Labels

Mediatype:
CD-Album

Genre:
Electronic / Industrial / Noise

Review-Datum:
03.07.2007

VÖ-Datum:
15.06.2007

Leserwertungen:
2

Bewertung:
Rating Image

Leserwertung:
Rating Image

Autor:
Veit

Bewerte diesen Tonträger:

Autor:

Veit hat bereits 944 Reviews für den Medienkonverter verfasst und die Durschnittsbewertung beträgt 4,5 Sterne. 2007-07-03 2 3,3

Tracklist:

01. 36 Grad (2raumremix)
02. Du Bewegst Dich Richtig (goog Groove & Yapacc Rmx)
03. La La La (2raumremix)]
04. Ja (hanno's Poppersmonstermix)
05. Nimm Sie (sirs Remix)
06. 36 Grad (paul Van Dyk's Vandit Clubmix)
07. Ja (just Us Remix) (edit)
08. Ich Bin Der Regen (tokio Tower Dub Version)
09. Besser Gehts Nicht (martin Buttrich Mix) (edit)
10. Lotus (gabriel Ananda & Alice Rose Remix)
11. Wir Sind Die Anderen (ricardo Villalobos Remix)
12. Freie Liebe (westbam's Electropogo Remix)
13. Spiel Mit (alter Ego Remix)

Facebook Like

Twitter

Twitter

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 2.025 Statistiken
Impressum